Papa baut aus 7 Küchenschränken ein Traumbett für seine Tochter

Was für eine coole Idee: Aus ganz normalen Küchenschränken von Ikea hat dieser Vater ein tolles Hochbett mit viel Stauraum gebaut. Seht hier die Anleitung!

Ein Bett aus stinknormalen Küchenschränken bauen? Darauf muss man erstmal kommen. Aber clevere Ideen sind die Spezialität von Chris Heider, einem handwerklich begabten Youtuber aus den USA.

Für seine Tochter hat er ein Hochbett gebaut, das hauptsächlich aus einigen Holzlatten und sieben Küchenschränken von Ikea besteht.

Und es sieht fantastisch aus:

Vater baut Winkelgasse aus "Harry Potter" nach

Am besten gefällt uns, dass das Bett richtig viel Stauraum bietet. In den Küchenschränken selbst, aber auch unter der Liegefläche ist Platz für Dinge, die man nicht so oft braucht. Chris hat sogar daran gedacht, unterm Bett eine Lampe einzubauen, damit man auch sieht, wohin man krabbelt.

Und der Bau ist noch nicht mal wahnsinnig kompliziert. Dank Chris' sehr gut erklärter Schritt-für-Schritt-Anleitung würden wir uns das sogar als mittelbegabte Handwerker zutrauen. Die wichtigsten Werkszeuge sind eine Säge und ein guter Akkuschrauber.

Und ist das Ganze denn auch stabil? Ja, sagt Chris: "Vier Monate später steht das Bett immer noch, meine Tochter schläft jeden Tag darin, und es ist einfach großartig für uns."

Seht hier das Youtube-Tutorial:

Mit seinem Ikea-Hack ist dem Familienvater ein richtiger Youtube-Hit gelungen. Über 16 Millionen Mal wurde der Clip schon aufgerufen.

Natürlich haben die vielen Zuschauer auch jede Menge Fragen an den Bett-Architekten, darum hat Chris noch zwei FAQ-Videos produziert, die man sich anschauen sollte, bevor man das Bett nachbaut.

Das ist wirklich ein rundum fürsorglicher Vater!

miro
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-MOM-Newsletter

MOM-Newsletter

Mit unserem Newsletter erfährst du alles über die neuesten Online-Beiträge und verpasst keine MOM-Ausgabe!