Diese Tricks machen unser Leben leichter!

Genial: Legomänner, die uns die Kabel halten und Gardinenseile für die heimische Galerie. 10 Alltagstricks, die wir ruckzuck nachmachen können.

1. Wohin mit den Bildern?

Ja, wir freuen uns über jedes einzelne. Kinderbilder sind Geschenke von Herzen, Entwicklungs-Indikatoren und einfach tolle Kunstwerke. Um die gebührend in Szene zu setzen, funktionieren wir einfach die Gardinenseile von Ikea um. Besonders praktisch: Dank der Klammern können wir die Ausstellung täglich verändern.

Vater baut Winkelgasse aus "Harry Potter" nach

2. Kabelsalat? Pah, yesterday!

Wozu die Legomännchen doch gut sein können. Sie halten tapfer unsere Aufladekabel in die Höhe. Denn nach ihnen zu suchen, raubt uns oft den letzten Nerv.

3. Tropfen? Nö.

Ist es nicht schrecklich gemein, den Kindern das Eis zu verwehren, weil man gedanklich schon die Kleckereien auf der Jacke wegwischt? Dieses Muffinförmchen als Tropfhalter ist ein Harmoniestifter zwischen Mutter und Kind. Keine Wäsche, keine Tränen. Happy End.

4. Puppenhaare entwirren

Eine echte Herausforderung für den Mütteralltag sind verfilzte Puppenhaare. Zwar brüllt Püppi nicht so wie das Töchterchen beim Auskämmen, aber die Knotenansammlung lässt uns trotzdem schwitzen. Live-Hack zum Nachmachen: Weichspüler und Wasser in einer Sprühflasche mischen und auf die Wolle geben. Danach kräftig durchbürsten.

5. Messerblock bauen

Wozu Legosteine noch gut sein können... Wir Großen können uns daraus einen Messerblock bauen, hurra!

6. Abhängen in der Tischhängematte

Ein Platzspar-Trick – und die zweite Chance fürs Tragetuch: Einfach ein langes, breites Tuch um den Tisch schlingen und gut zuknoten. Sicherheitshalber fügen wir hinzu: Damit nichts abrutscht, könnt ihr an den Tischseiten noch Schraubzwingen anbringen. Und für sanftere Landungen unter die Hängematte noch ein paar Puzzlematten legen...

6. Schwimmnudeln sind genial

Mit ihnen kann man auch außerhalb des Schwimmbads jede Menge anfangen: Zum Beispiel 'Aufschneiden und als Türstopper einsetzen'. Schont den Lack beim nächsten großen Wutanfall.

7. Glitzer-Hassliebe

Die Kinder sind schon ausgezogen und es glitzert immer noch auf dem Sofa? Nichts ist so hartnäckig wie die kleinen Glanzpartikelchen. Sie wissen sich sogar gegen feuchte Lappen zu wehren. Aber an der Fusselrolle kleben sie alle fest!

8. Die Wasserhahn-Verlängerung

Wenn die Arme noch zu kurz sind, könnt ihr mit einer Plastikflasche ganz einfach den Wasserhahn verlängern. Reduziert auch den Spritzfaktor.

9. Zur Sicherheit

Falls es mal so kommt, wie wir es uns nie wünschen: Dieses Armband trägt unsere Telefonnummer in sich.

10. Ablagesystem

Damit der Tisch frei bleibt für die große Kunst, stecken Stifte und Co in den Seitentaschen. An die Tischenden könnt ihr Behälter kleben oder auch prima eine Stange für Hängekörbe (Küchenabteilung Ikea) montieren, das ist ruckzuck gemacht.

Text: Sabine Rodenbäck

Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-MOM-Newsletter

MOM-Newsletter

Mit unserem Newsletter erfährst du alles über die neuesten Online-Beiträge und verpasst keine MOM-Ausgabe!