Wie sieht deine Mama aus?

Kinder beschreiben den den Modestil ihrer Mutter. Erkennen Sie, welche Frau zu welchem Kind gehört?

Till, 7 Jahre "Meine Mama hat ganz viele T-Shirts, da sind so Menschen drauf. Oder Teufel. Aber so cool, dass ich die selber gerne anziehen würde, sind die Sachen nicht. Mir ist es aber eigentlich egal, was sie anhat. Hauptsache, es sieht gut aus. Wenn sie was Schwieriges anzieht, dauert das oft ganz lange. Manchmal kriegt sie es aber auch sehr schnell hin..."

Petra Monheim, 39. Agentin für Trickfilmstudios, 2 Kinder Je mehr Lagen ich übereinanderziehen kann, desto besser! Dazu eher Hosen als Röcke und sehr gern T-Shirts mit Drucken. Meine Lieblingsfarben sind im Moment Dunkelblau und Lila.

Lumina, 5 Jahre Mamas Lieblingsfarbe ist bunt. Bunte lange Kleider oder Röcke und ein buntes Tuch in den Haaren. Das finde ich toll, weil meine Lieblingsfarbe auch bunt ist. Mamas Kopftuch gefällt mir eigentlich auch, aber sie hat es immer, immer an. Immer! Dabei hat sie so schöne Haare, ganz lang und lockig, die muss man sehen. Aber sie hat sie ständig geflochten. Sogar nachts. Glaub ich zumindest.

Bernarda Doku, 38 Jahre, Mode-Designerin und Performerin, 4 Kinder Ich liebe alles, was glitzert. Pailletten! Das hat so eine gute Energie, das leuchtet und erinnert mich an die Sonne. Und Farben! Eigentlich mag ich alle, aber am liebsten habe ich gerade Altrosa.

Luise, 3 Jahre, und Asmus, 5 Jahre Unsere Mama hat's gut: Die darf immer verkleidet zur Arbeit gehen. Neulich sah sie genau wie eine Blume aus, so gelb und plusterig. Und sie hat ganz viel Lippenstift. Die hat's echt so gut.

Anne Petersen, 36 Jahre, Mode-Redakteurin, 2 Kinder Ich arbeite in der Mode, ich habe den ganzen Tag nonstop mit Mode zu tun. Darum ziehe ich mich natürlich modisch auffälliger an als viele andere Frauen. Das merke ich oft erst, wenn ich zum Beispiel meine Kinder aus der Kita abhole.

Anton, 7 Jahre Ich habe hier auf einem Kleiderständer so ein grünes Kleid gesehen, so ein bisschen, hm, so Hippie. Das fände ich total schön für meine Mutter. Echt schade, dass sie das nicht anziehen wollte. Aber ist nicht so schlimm: Ich finde sie schön, egal, was sie anhat.

Sabine Scholz-Fröhling, 40 Jahre, Juristin, 2 Kinder In dem Büro, in dem ich arbeite, gibt es ganz klare Regeln, was man tragen kann. Und da entscheide ich mich lieber gleich für den Hosenanzug als fürs Kostümchen.

Pauline, 5 Jahre Weil meine Mama reitet, hat sie eigentlich immer Reitsachen an. Ich reite auch, und ich habe schon eine Reithose und Stiefel und eine Reitkappe. Aber Mamas Sachen sind schöner. Sie hat so ein Jackett fürs Turnier, das hätte ich auch gern. Aber dafür muss ich noch wachsen. Leider riecht Mama manchmal auch nach Pferd, also, das stinkt ein bisschen. Pferde sabbern ja. Dann riecht sie leider nach Pferdesabber.

Estelle Ryterborg, 32 Jahre, Springreiterin, 1 Kind Leger und sportlich, das ist mein Stil. Das passt einfach zu meinem Leben. So richtig schick mache ich mich nur zu besonderen Anlässen.

Max, 6 Jahre Meistens hat Mama Hosen und flache Schuhe an. Wäre aber toll, wenn sie öfter mal ein Kleid anziehen würde und Klackerschuhe. Sie ist doch eine Frau! Aber sie hat gar nicht viele Kleider. Röcke auch nicht. An Weihnachten und an meinem Geburtstag zieht sie aber immer ein Kleid an, weil ich mir das dann von ihr wünsche. Ich glaube, Hosen sind gemütlicher für sie. Dabei bekommt man in einem Kleid viel mehr Luft.

Jana Kruse, 41 Jahre, Mode-Redakteurin, 2 Kinder Ich bin einfach ein Hosentyp. Hauptsache, sportlich-lässig. Mit Blazer, wenn’s nett aussehen soll, mit Wollpulli oder Lederjacke im Alltag. Damit's nicht zu männlich wird, trage ich dazu Ketten oder Broschen - und ich hab mir die Haare wachsen lassen!

Fotos: Andrea KüppersProduktion: Jana KruseHaare & Make-up: Rebecca J. Zorn Ein Artikel aus der BRIGITTE MOM
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-MOM-Newsletter

MOM-Newsletter

Mit unserem Newsletter erfährst du alles über die neuesten Online-Beiträge und verpasst keine MOM-Ausgabe!