MOM-Wunschzettel: Für dich, mein Kind {und mich!}

Weihnachten mit Kindern ist großartig: Endlich können wir all die Dinge unter den Baum legen, die schon immer auf unserem eigenen Wunschzettel standen. Wofür sind wir schließlich Eltern geworden? Sieben Geschenke für die ganze Familie.

Für Royalistinnen: Playmobil-Märchenschloss

Playmobil hatten wir als Kinder eine riesige Kiste voll. Aber: keins von den GROSSEN Sachen. Kein Piratenschiff, keine Safari-Station, keine Ritterburg. Die großen Playmobil-Ensembles, das war was, was man vor Weihnachten in einem Spielzeug-Katalog anschaute und wusste, dass man das nie haben würde. Meine Tochter war noch nicht ganz fünf, als sie das Playmobil-Prinzessinnen-Traumschloss letztes Jahr kurz vor Weihnachten in einem Spielzeug-Katalog entdeckte und, nun ja: wollte. Sehr, sehr wollte. Endlich bekam ich die Chance, den magischen Akt zu vollführen, ein Objekt aus der unerreichbaren Welt des Wünschens in meine, unsere wirkliche Welt zu holen. Indem ich an einem Freitagnachmittag im Dezember 2011 bei Karstadt eine Kiste mit einem rosa-weiß-goldenen Schloss mit vier Sälen und zwei Balkonen auf zwei Ebenen, mit vier Türmchen, Kerzenhaltern, einem geheimen Zimmer unterm Dach und beiliegendem Diadem zum Selber-Aufsetzen kaufte. Es kostete mich viereinhalb Stunden reale Zeit, das Ding zusammenzubauen, letztes Jahr an Heiligabend, allein, weil der Rest meiner Familie ab 20.30 Uhr kotzend mit Magen-Darm-Virus im Bett lag. Es war ein wundervoller Heiligabend.

Stefanie Hentschel

Das Playmobil 4250 Märchenschloss mit Prinzessinnenkrone kostet ca. 109 Euro, erhältlich über Mytoys.de

Für Puristinnen: Holz-Affe von Kay Bojesen

So hübsch, so dekorativ und so gar nicht zum Spielen für meinen einjährigen Sohn geeignet. Immerhin: Teakholz, kein böses Plastik. So lange das Kind noch zu klein für einen eigenen Geschmack ist, wird das Kinderzimmer mit den Dingen ausgestattet, die mir gefallen. Den Holz-Affen hat der Designer Kay Bojesen 1951 für Rosendahl entworfen. Inzwischen ist er - laut Wallpaper - zum Inbegriff des Dänischen Designs geworden. Ich schätze an ihm das Reduzierte: Ein Affe, der aussieht wie ein Affe. Der nicht blinkt, keine Geräusche machen kann, nicht aus der Mode kommt und mit seinem verschmitzten Gesichtchen für gute Laune sorgt.

Antje Wewer

Der Affe von Kay Bojesen kostet je nach Größe zwischen 95 Euro und 1250 Euro, erhältlich zum Beispiel bei Amazon.de

Für Pistengänger: Gebirgsrodel aus Holz

Ich bin als Plastikrodlerin aufgewachsen. Plastiktüte, Plastikbob, Plastik-Poporutscher - alles, womit man sich im Schnee die Knochen brechen kann, war bei uns aus Kunststoff. Nur einen richtigen Holzschlitten gab es in unserer Familie komischerweise nie. Als Kind war mir das zunächst egal. Ich habe mir alles unter den Hintern geklemmt, was schnell und robust war. Der Schlittenneid kam erst als Teenager. Schnell musste ich beim Mitternachtsrodeln feststellen, dass mir die Anderen jahrelange Erfahrung voraus hatten. Alle hatten einen Riesenspaß, nur ich bin regelmäßig aus der Bahn geflogen. Uncool. Das soll meiner Tochter nicht passieren. Zu Weihnachten bekommt sie einen richtig schönen klassischen Holzrodel. Okay, mit knapp zwei Jahren ist sie vielleicht noch zu klein dafür. Aber dann fahre ich den Schlitten so lange schon mal ein - und für das Kind gibt's noch einen Poporutscher dazu. Aus Plastik.

Michèle Rothenberg

Der Ress Gebirgsrodel mit geflochtenem Sitz kostet ca. 80 Euro, erhältlich bei Globetrotter.de

Für Romantikerinnen: Drei Haselnüsse für Aschenbrödel

Das schönste Wintermärchen der Welt heißt "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel", denn in den alten Zeiten, in denen das Wünschen noch geholfen hat – ich muss damals so ungefähr vier gewesen sein – hat das Wunder der Weihnacht diesen Film ins Fernsehen gebracht. Ich saß mit roten Wangen vor dem Bildschirm und sah meine Heldin mit wehendem Haar durch den verschneiten Wald galoppieren und ihr Herz in den Winterhimmel jubeln: Lalalala.... Seitdem träume ich von einer Tochter, mit der ich dieses Glück teilen kann. Meine Anna wird jetzt vier. Höchste Zeit für die Special-Edition - das "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel-Schatzkästchen" mit DVD, Soundtrack und einem Brautschmuck auf rotem Samt, der genau so aussieht wie im Film.

Angela Wittmann

Das "Drei Haselnüsse für Aschenbrödel-Schatzkästchen" kostet ca. 11,99 Euro, erhältlich bei Libri.de

Für Froschmänner: Muppet-Movie-Box

Meine Kinder sind leider noch einen Tick zu jung um nächstes Jahr in den neuen Muppet-Kinofilm zu gehen. Aber Muppets zu Hause gucken, gemütlich im Wohnzimmer? Dafür ist man nie zu jung! Und endlich, ENDLICH gibt es die Klassiker "Muppet Movie" und "Muppet Krimi" auf DVD. Praktischerweise sogar zusammen in einer günstigen DVD-Box - ich muss nur damit leben, dass da auch die missratene "Muppet Schatzinsel" drin ist. Aber egal, endlich kann auch ich eine Familientradition weiterführen: Ratlosen Kindern erklären, wer die ganzen Muppet-Gaststars aus den Siebzigern und Achtzigern sind, an die sich kein Mensch mehr erinnern kann.

Henning Hönicke

"Die legendäre, umwerfende Muppet Kinofilme Collection (3 DVDs)" kostet ca. 22,99 Euro, erhältlich bei Amazon

Für Puppenmütter: Käthe-Kruse-Puppe

Letztes Weihnachten konnte ich es mir noch verkneifen, aber dieses Jahr ist es so weit: Meiner 19-Monate alten Tochter schenke ich eine Käthe-Kruse-Puppe. Schon einige Male bin ich durch die Spielzeuggeschäfte gezogen, um mich endlich für eine zu entscheiden. Nehme ich Kikou Ronja mit den hübschen roten Zöpfen oder Bambina Emily mit der entzückenden Mütze? Der Blick meiner Tochter bleibt meistens nicht bei den Puppen mit den feinen Gesichtern hängen. Sie begeistert sich für einfache Stoffpuppen oder solche, denen man einen Schnulli in den Mund stecken kann. Im letzten Geschäft hat sie sich in einen übergroßen Ernie verguckt. Was soll’s: Dann bekommt sie eben den und die Käthe-Kruse-Puppe.

Julia Weidenbach

Die Käthe-Kruse-Puppe Kikou Ronja kostet ca. 89,95 Euro, erhältlich über Spiegelburg

Für Spieler: Dixit

Schenke ich den Kindern, was ich eigentlich selbst haben will, dann aus zwei Gründen. Sehnsucht oder Selbstverteidigung. Sehnsucht sind all die unerfüllten Wünsche aus der Kindheit: gescheite Walkie Talkies, E.T., Marshmallows bis zum Abwinken. Selbstverteidigung ist es zum Beispiel, das einzig wirklich gute Weihnachtsliederbuch Biermann/Kacirek: „Am Weinachtsbaume“) oder endlich ein gutes Brettspiel zu kaufen. Ich spiele gern. Auch mit meinen Kindern. Verliererfrust versuche ich auszuhalten. Ich finde, er gehört dazu. Das Problem sind die Brettspiele. Entweder es wird nur gewürfelt und ich langweile mich zu Tode (Spiel des Lebens, Monopoly, Mensch ärgere dich nicht, Malefiz...) oder es ist eine dieser Memoryvarianten und die Kinder langweilen sich zu Tode, weil ich so schlecht bin (Sagaland, Nanu, Zicke zacke Hühnerkacke) oder das Spiel ist unbrauchbar, weil es eine zu schmale Alterszielgruppe hat. Vergangenes Jahr schenkte ich Dixit, eine Art Lexikonspiel für Kinder: ohne Würfel, ohne Memory-Effekt, altersspannenkompatibel. Ich schenkte es den Kindern. Heute weiß ich: Es war für mich.

Georg Cadeggianini

Das Brettspiel Dixit kostet ca. 20 Euro , erhältlich über Weltbild.de

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Noch kein Fan?Folge uns jetzt auch
auf Facebook
Fan werden
Brigitte-MOM-Newsletter

MOM-Newsletter

Mit unserem Newsletter erfährst du alles über die neuesten Online-Beiträge und verpasst keine MOM-Ausgabe!