Kinderwunsch: Alles, was du wissen musst

Ihr habt euch entschieden: Ihr möchtet eine Familie gründen und wünscht euch ein Baby. Die Aufregung ist groß, doch wenn es nicht gleich klappen will, steigt meist auch die Verunsicherung. Ein unerfüllter Kinderwunsch kann sehr belastend sein und die Beziehung auf eine harte Probe stellen. Alle Infos rund ums Schwanger werden, was du unterstützend tun kannst und welche Ursachen hinter einem unerfüllten Kinderwunsch stecken können, haben wir hier für dich zusammengestellt.

Schwanger werden


Endlich schwanger?


Unerfüllter Kinderwunsch


Mehr Infos


Bei vielen Paaren klappt es über kurz oder lang ganz problemlos und sie halten einen positiven Schwangerschaftstest in den Händen. Es gibt aber auch beinahe genauso viele Paare in Deutschland die ungewollt kinderlos sind. Die Gründe sind vielfältig, allen gemeinsam ist jedoch: es ist hart, oft ein psychischer Kraftakt und vor allem eine Belastungsprobe für die Beziehung. Was dann folgt sind Hormontherapien, Sex nach Termin und dann oft trotzdem wieder die Ernüchterung, während man um sich herum nur noch Babybäuche zu sehen meint. 
Kinderwunsch: Manchmal dauert es einfach länger...
Wenn der Kinderwunsch zunächst unerfüllt bleibt und die Frau nicht schwanger wird, kann es verschiedene Ursachen geben, die mithilfe unterschiedlicher Untersuchungen geklärt und oft auch behandelt werden können. Die gute Nachricht ist: Fast alle Paare mit Kinderwunsch halten früher oder später ein Baby im Arm.
Die Ursachen für Kinderlosigkeit sind vielfältig
Auch wenn es über Monate hinweg nicht klappt: Es muss keine Unfruchtbarkeit dahinterstecken. Sowohl bei Männern (Sterilität) als auch bei Frauen kann es phasenweise zu einer vorübergehenden Unfruchtbarkeit kommen – ausgelöst durch ungesunde Lebensweisen (Rauchen, Alkohol, Drogen), schlechte Ernährung oder Krankheit. Unterschiedliche Faktoren können hier eine Rolle spielen. Was hingegen nicht medizinisch nachgewiesen ist, dass unsere Gemütslage oder auch viel Stress Einfluss auf unsere Fruchtbarkeit haben. Ein Fakt der vielen Paaren sicher schon viel Druck nimmt. 
Bleibt der Kinderwunsch auch nach längerer Zeit unerfüllt, sollten biologische Ursachen untersucht werden. 
Ursachen für Unfruchtbarkeit bei Frauen:
  • PCO-Syndrom
  • Gelbkörperschwäche
  • Endometriose
  • ein gestörter Hormonhaushalt durch Stress oder Krankheit beispielsweise
  • eine unbehandelte Chlamydieninfektion
  • Störungen der Eierstockfunktionen
  • Fehlender Eisprung (Anovulation)
  • Das Alter der Frau
  • Hormonelle Störungen der Hirnanhangdrüse, Schilddrüse oder Nebennierenrinde
Ursachen für Unfruchtbarkeit bei Männern:
  • Anatomische Probleme
  • unzureichende Spermienbeschaffenheit
  • Chromosomenstörungen
  • Hormonstörungen 
  • früher durchgemachte Infektionen (wie etwa Mumps) 
Diagnostik – Was wird gemacht?
  • Feststellung, ob ein Eisprung stattfindet
  • Beurteilung der Spermienqualität
  • Überprüfung der Durchgängigkeit der Eileiter
Außerdem wird der Hormonstatus im Blut der Frau bestimmt, eine mikrobiologische Untersuchung bei Verdacht auf eine Genitalinfektion durchgeführt und die Durchgängigkeit der Eileiter geprüft. Beim Mann werden das äußere Genital sowie die Spermienqualität untersucht. 
Manchmal kann man aber auch schon mit kleinen Tricks und gutem Timing etwas nachhelfen und das Baby macht es sich von ganz allein in deinem Bauch bequem.