VG-Wort Pixel

Erfrischend ehrlich: Kristens After-Baby-Body macht Frauen Mut!


Diese junge Mutter zeigt mit ihrem Vorher-Nachher-Bild, dass ein Bauch nach der Geburt nicht sofort wieder zu alter Form finden muss.
An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Kurz nach der Entbindung zeigen sich viele Promi-Mütter schnell wieder rank und schlank in den Medien. Dass dahinter mindestens ein Personal Trainer steht, der für den durchtrainierten After-Baby-Body sorgt, und Nannys, die währenddessen aufs Baby aufpassen, vergessen die meisten. Umso erfrischender, wenn frischgebackene Mütter sich so zeigen, wie sie nach der Geburt nunmal wirklich aussehen!

So macht Kristen anderen Müttern Mut

Kristen Sullivan postete ein Foto auf Instagram, auf dem ihr Bauch drei Wochen nach der Schwangerschaft zu sehen ist. Damit möchte die US-Amerikanerin anderen Müttern Mut machen. Sie schreibt dazu:

Ich teile dieses Bild mit euch, um Müttern zu zeigen, dass es keinen Unterschied macht, ob ihr schlank seid, euch richtig ernährt oder Sport während der Schwangerschaft getrieben habt. Manchmal wächst dein Bauch so, dass es einfach nicht möglich ist, nach drei Wochen seine alte Figur zurückzuhaben.

Viele Frauen können die Veränderung ihres Körpers nach der Geburt nur schwer akzeptieren. Doch alles braucht seine Zeit - es ist ganz natürlich, dass eine Schwangerschaft Spuren hinterlässt. Kristen hat eine wichtige Botschaft:

Seht mal, wie weit sich mein Bauch ausgedehnt hat. Es gibt kein Wettrennen, wer als erstes seinen alten Bauch zurück hat, liebe Mamas!! Wir werden das schon schaffen.

Damit hat Kristen bei vielen Müttern einen Nerv getroffen. Danke für die ehrlichen Worte!  

Schu

Mehr zum Thema