Nachbarn rufen Polizei, weil das Baby zu laut schreit - doch die Eltern reagieren mit Humor

Das war ihnen wohl zu viel Gebrüll: In Berlin haben (empfindliche) Nachbarn die Polizei gerufen, weil sie vom Baby-Geschrei von nebenan genervt waren.

"Dieser Lärm! Wenn das nicht aufhört, rufe ich die Polizei!" - solche Gedanken hatte vielleicht jeder Mehrfamilienhausbewohner schonmal. Aber wenn es bei dem Lärm um Babygeschrei geht, ist man doch etwas verständnisvoller – oder?

Bewohner eines Hauses in offenbar nicht - denn die haben nun die Cops gerufen, weil das weinende Nachbarskind sie so sehr nervte. Das geht aus einem Aushang hervor, den nun die Website "Notes of Berlin" veröffentlicht hat, die regelmäßig kuriose Schilder und Zettel postet.

"Redet man nicht lieber miteinander?"

In dem Schreiben berichtet das schreiende Kind (oder eher: seine Eltern), wie überrascht es war, als plötzlich uniformierte Beamte mit Dienstpistole vor ihnen standen. Warum es so viel weint, erklärte "das Kind" auch: Manchmal stürze es noch beim Laufen, manchmal habe es aber auch Hunger oder leide an der Hitze.

Die Frage, die die Familie beschäftigt: "Macht man das so in (...) diesem Haus? Oder redet man nicht lieber miteinander?"

Ob sich die Eltern und die genervten Nachbarn mittlerweile versöhnt haben und Verständnis füreinander aufbringen, ist nicht überliefert.

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Noch kein Fan?Folge uns jetzt auch
auf Facebook
Fan werden
Neuer Inhalt

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Nachbarn rufen Polizei, weil das Baby zu laut schreit - Eltern reagieren mit Humor

Das war ihnen wohl zu viel Gebrüll: In Berlin haben (empfindliche) Nachbarn die Polizei gerufen, weil sie vom Baby-Geschrei von nebenan genervt waren.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

E-Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden