Warum dieses Brautfoto um die Welt geht

Auf Facebook teilte eine Fotografin das "schönste und schwierigste Bild", um das sie je gebeten wurde. Neben ihrer Freundin Amanda als Braut zeigt es einen Engel ...

Eigentlich sind Hochzeiten für Ashley Frantz Routine, schließlich verdient die Fotografin aus Louisiana damit ihr Geld. Doch als ihre Freundin Amanda sie bat, ihren großen Tag in Bildern festzuhalten, wusste sie, dass dies der wohl schönste und zugleich schwierigste Auftrag ihres Berufslebens sein würde.

Vor zwei Jahren verlor Amanda ihre Tochter Azalee. Das Mädchen starb im Alter von sechs Jahren an Krebs. Amandas sehnlichster Wunsch war es, ihre Tochter am Tag der Hochzeit bei sich zu haben. Ein Wunsch, den ihr Ashley Frantz mit diesem Bild erfüllte - Photoshop sei Dank:

Schock nach Kaiserschnitt: Frau kurz nach der Geburt, wie sie Baby hält

Die Fotografin veröffentlichte die Aufnahme auf ihrer Facebook-Seite. Von dort aus wurde es innerhalb weniger Stunden tausendfach geteilt. Auch die Braut selbst ist überwältigt von dem Resultat: "Azalee war meine beste Freundin, uns hat eine ganz besondere Liebe verbunden", sagt Amanda. "Ashley weiß das und hat mit Herzblut daran gearbeitet, für mich eine wunderschöne Erinnerung zu schaffen."

Und nicht nur für sie: Das Bild der knienden Braut, die liebevoll das Gesicht ihrer verstorbenen Tochter streichelt, hat Menschen auf der ganzen Welt zu Tränen gerührt.

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-MOM-Newsletter

MOM-Newsletter

Mit unserem Newsletter erfährst du alles über die neuesten Online-Beiträge und verpasst keine MOM-Ausgabe!