VG-Wort Pixel

Brief an Eltern Fünfjährige möchte dringend ihren Namen ändern

TikTok-Video: Fünfjährige möchte ihren Namen ändern: Kind malt
© YanLev / Shutterstock
Die fünfjährige Charlie möchte unbedingt Charlotte heißen – dafür scheut sie keine Mühen. Mit einem Brief hat sie ihre Mutter überzeugt und auch das nötige Geld für die Namensänderung hat das Mädchen schon aufgetrieben.

Die fünfjährige Charlie Page ist mit ihrem Namen alles andere als zufrieden. Das Mädchen aus dem US-Bundesstaat Indiana hat sich in den Kopf gesetzt, dass sie dringend ihren Namen ändern muss: Sie möchte so bald wie möglich Charlotte heißen. Und dafür scheut Charlie keine Mühen, hat ihre Mutter auf ihrem TikTok-Account erzählt. 

@bri_mom3

Part 1 of the journey to Charlotte ##greenscreen ##fyp ##Coming2America ##women ##queenenergy

♬ original sound - Bri 🖤

Als ihre Tochter ihnen zum ersten Mal von ihrem Wunsch erzählt hatte, seien ihr Mann und sie nicht überzeugt gewesen. Doch dann habe Charlie einen "sehr überzeugenden" Brief geschrieben, in dem sie erklärte, dass sie dringend ihren Namen ändern wolle – und in dem sie begründete, warum Charlotte ein deutlich besserer Name sei als Charlie: "Charlotte ist ein Mädchenname und es ist der schönste Name aller Zeiten." Als Charlotte fühle sie sich stark und unabhängig.

Die Mutter ist dabei – der Vater muss noch überzeugt werden 

Außerdem informierte sich das Mädchen darüber, was für eine Namensänderung nötig ist: Neben der Zustimmung der Eltern bei Minderjährigen kostet der bürokratische Vorgang in Indiana 200 Dollar. Also machte sich Charlie daran, das Geld aufzutreiben. Das gelang ihr auch tatsächlich – denn die Fünfjährige kann offenbar nicht nur ihren Eltern gehörig auf die Nerven gehen, sondern besitzt auch jede Menge Geschäftssinn. Mit dem Verkauf von Freundschaftsarmbändern verdiente sie 150 Dollar. 

@bri_mom3

Do we change her name from Charlie to Charlotte?! ##greenscreen ##women ##boss ##Coming2America##fyp ##vote

♬ original sound - Bri 🖤

Das alles ist scheinbar keineswegs nur eine Phase, wie sie Kinder in diesem Alter mitunter haben. Die Mutter berichtet: "Seit einem Jahr schon nennt sie sich Charlotte." Sie wurde durch Charlies Hartnäckigkeit überzeugt – jetzt müssen beide noch den Vater dazu bringen, ebenfalls seine Zustimmung zu geben. Bei dem herzzerreißenden Plädoyer, das Charlie an ihn richtete, wird aber auch er sich wohl nicht mehr lange sträuben können: "Lieber Papa, ich weiß, du hast mir den Namen gegeben, aber können wir ihn für mich und Mama ändern? Ich will meinen Namen ändern, seit ich ihn sagen kann."

Quelle: TikTok

Dieser Artikel erschien ursprünglich bei stern.de.

epp/stern

Mehr zum Thema