XXXL-Familie: Die Radfords erwarten ihr 22. Kind!

Großfamilie? Riesenfamilie! Im Haushalt der Radfords muss alles fast militärisch geplant werden - denn Mama und Papa erwarten gerade ihr 22. Kind!

Gegen diese Familie sehen sogar die Wollnys mit ihren elf Kindern blass aus: Familie Radford aus England hat sage und schreibe 21 (in Worten: einundzwanzig!) Kinder - und nein, darunter ist nicht ein Zwillingspaar.

Nach dem 21. Kind sollte eigentlich Schluss sein – was die Familie aber bereits beim 20. Kind angekündigt hatte. Nun gehen die Radfords aber erneut durch die Medien: Denn sie erwarten ihr 22. Kind! 

Kehrt da langsam Routine ein? Nicht für die 44-jährige Sue Radford: In einem YouTube-Video verkündete sie die frohe Botschaft und zeigt sich hocherfreut.

Die Radfords gelten als 'Großbritannien größte Großfamilie' und wurden im Rahmen der britischen Reality-Show '19 Kids and Counting' bekannt. Nach dem 21. Kind wollten sie eigentlich endgültig kein weiteres mehr, auch wenn sie das mit einem weinenden Auge sahen. 

Ist es nicht gefährlich, so oft schwanger zu sein?

Was die Anzahl der Kinder angeht, gibt es generell keine Obergrenze - es wird für Frauen lediglich mit zunehmendem Alter schwieriger, schwanger zu werden. Nichtsdestotrotz sind serielle Schwangerschaften nicht bedenkenlos. "Jede Schwangerschaft versetzt den Körper in einen Ausnahmezustand, es kann immer zu Komplikationen kommen. Auch wenn es für eine Frau natürlich ist, schwanger werden zu können, ist es kein natürlicher Dauerzustand", so Gynäkologin Dr. Sheila de Liz gegenüber 'Bild'. 

Eine irre große Großfamilie

Großfamilie mit 21 Kindern

Als Sue 14 Jahre alt war, wurde sie zum ersten Mal schwanger von Noel. Sohnemann Chris kam damals zur Welt und legte den Grundstein für eine der größten Familien Europas. 

Das sind die Kinder der Familie Radford:

Chris, Sophie, Chloe, Jack, Daniel, Luke, Millie, Katie, James, Ellie, Aimee, Josh, Max, Tilly, Oscar, Casper, Hallie, Phoebe, Archie und Bonnie Raye freuen sich nun über ein neues Geschwisterkind. Ob es ein Junge oder Mädchen wird, ist noch nicht bekannt.

Auch ein Sternenkind gehört zur Familie: Baby Alfie haben die Radfords vor drei Jahren nach einer Fehlgeburt verloren. Trotzdem zählen sie ihn weiter zu den Kindern dazu.

Wie läuft der Alltag mit so vielen Kindern ab?

Bei so vielen Kindern - und inzwischen auch Enkelkindern - ist der Alltag natürlich nicht immer leicht. Das Leben der Radfords ist quasi militärisch geplant. Die Eltern arbeiten in der eigenen Bäckerei - und kommen zwischendurch immer wieder für kurze Zeiträume nach Hause, um die Kinder zur Schule zu bringen, den Haushalt zu machen oder die Kleinkinder zu versorgen. Ein typischer Tag von Mama Sue beginnt um 6.30 Uhr und endet nicht vor 23 Uhr.

Und das Leben in der Großfamilie ist nicht gerade günstig: Jeden Morgen verzehren die Kids allein drei Liter Saft zum Frühstück, zu Weihnachten kamen drei Truthähne und dreieinhalb Kilo Kartoffeln auf den Tisch - und jeden Tag muss die Familie neun Ladungen Wäsche waschen.

Trotzdem nehmen Sue und Noel keine staatlichen Hilfen in Anspruch, erzählen sie immer wieder stolz. Einzig das normale Kindergeld fließt in die Familienkasse, ansonsten versorgt sich die XXL-Familie autark. Naja, und es gibt, ähnlich wie bei den deutschen Wollnys, eine TV-Show über die Familie. Wir gehen mal davon aus, dass sie auch damit Geld verdienen.

fm, Schu
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-MOM-Newsletter

MOM-Newsletter

Mit unserem Newsletter erfährst du alles über die neuesten Online-Beiträge und verpasst keine MOM-Ausgabe!