VG-Wort Pixel

Eltern lassen Kleinkind allein - um Pokémon Go zu spielen


Weil sie Pokémon Go spielen wollten, überließen sie ihren kleinen Sohn seinem Schicksal. 

In Arizona wurde ein Paar verhaftet, das sein zweijähriges Kind allein zu Hause ließ, um Pokémon Go zu spielen.

Wie mehrere amerikanische Medien übereinstimmend berichten, alarmierte ein Nachbar die Polizei, als er mitbekam, dass der Kleine weinend im Vorgarten seines Elternhauses stand. Als die Beamten dort ankamen, stand der Junge vor der Haustür und versuchte, hineinzukommen. Er war barfuß, verschwitzt und nur mit einer Windel bekleidet.

Die Beamten riefen laut Polizeibericht die Eltern an, doch der Vater soll nur „Egal“ gesagt und aufgelegt haben.

Erst ungefähr eine Stunde später kamen die Eltern Brent (27) und Brianne Daley (25) nach Hause, wo sie verhaftet wurden. Sie sollen wegen Vernachlässigung und Kindesgefährdung angeklagt werden. Der Kleine ist in der Obhut des Staates.


Mehr zum Thema