VG-Wort Pixel

Sabia hat ihr Baby verloren

Sabia hat ihr Baby verloren
© VI-Images/Getty Images
Man kann von ihr halten, was man möchte - bei dieser Nachricht fühlen wir mit Sabia Boulahrouz: Die 37-Jährige erlitt im sechsten Monat eine Fehlgeburt.

Davor graut wohl jeder Schwangeren: Im sechsten Monat hat Sabia Boulahrouz ihr Kind verloren. Ihre Model-Agentur bestätigte, dass die Ex-Freundin von Fußballstar Rafael van der Vaart in der Nacht zum 13. Dezember das gemeinsame Baby "still geboren" habe.

Es ist bereits die dritte Fehlgeburt für die 37-Jährige. Die Beziehung von Boulahrouz und van der Vaart ging kurz nach der Zeugung in die Brüche. Sabia hat bereits drei Kinder aus früheren Beziehungen: Katharina (19), Amaya (5) und Daamin (4).

An Spekulationen über die Gründe (zu viel Stress? zu viel abgenommen?) oder gar darüber, ob die Schwangerschaft überhaupt echt war, wollen wir uns nicht beteiligen. Egal, wie man sonst zu Sabia stehen mag: In diesem Moment gilt ihr unser Mitgefühl. Denn nichts schmerzt mehr, als ein Baby zu verlieren - auch wenn es noch nicht geboren wurde.

Was hilft Frauen nach einer Fehlgeburt, und wie sollte ihr Umfeld reagieren?

Darüber haben wir mit der Psychologin Bettina Strehlau gesprochen. Hier geht's zum Interview über Fehlgeburt und Trauer.


Mehr zum Thema