Tansy wuchs mit Gorillas auf - nach 12 Jahren sehen sie sich wieder

Ein beeindruckender Film der Tierschutzorganisation Aspinall Foundation zeigt, zu welchen tiefen Gefühlen Gorillas fähig sind - auch uns Menschen gegenüber.

Stell dir vor, dein Spielkamerad ist ein Gorilla

Tansy Aspinall wuchs in einer Umgebung auf, von der viele Kinder träumen: Sie ist die Tochter von Damian Aspinall, dem Chef der britischen Tierartenschutz-Organisation "The Aspinall Foundation".

Die Organisation hat es sich zur Aufgabe gemacht, gefährdete Tierarten in Wildparks aufzunehmen und großzuziehen - und dann, wenn möglich, wieder in ihre natürlichen Lebensräume zurückzuführen.

Zwei Bewohner dieser Parks waren auch Djalta und Bimms. Die beiden Flachlandgorillas wurden in Aspinalls Tierpark geboren. Tansy, damals ein kleines Mädchen, liebte die süßen Fellknäuel und spielte regelmäßig mit ihnen. Bald darauf wurden die beiden Gorillas in ihre eigentliche Heimat, den Dschungel von Gabun, gebracht.

Wiedersehen nach 12 Jahren

Die Auswilderung war erfolgreich, wie Damian Aspinall bei seinen regelmäßigen Besuchen in Afrika feststellte. Den Gorillas geht es gut im Dschungel.

Bei einer seiner Reisen nahm Aspinall seine Tochter mit. Wie würden die Gorillas auf Tansy reagieren? Den Tierschützer hatten sie jedes Mal wiedererkannt, aber das Mädchen, das sie 12 Jahre nicht gesehen hatten?

In dem Video, das Damian Aspinall von der aufregenden Begegnung machen ließ, sieht man, wie vorsichtig das Team dabei vorging. Immerhin handelte es sich hier um wilde Tiere, von denen man nie weiß, wie sie reagieren.

Doch schnell merkte Aspinall, der sehr erfahren im Umgang mit Gorillas ist, dass er sich keine Sorgen um seine Tochter machen musste. Die Tiere reagierten ruhig auf den Besuch - und noch mehr: Sie umarmten und liebkosten Tansy, die sie offensichtlich wiedererkannten, nach so vielen Jahren!

Er habe in diesem Moment echte Liebe gespürt - und tatsächlich glaubt man das, wenn man diese faszinierenden Bilder sieht. Ein toller Film, der berührt und nachdenklich macht.

Erziehungsfehler, die Kinder zu Tyrannen machen können: Junge zeigt beide Stinkefinger

Mehr über die Arbeit der Tierschutzorganisation erfahrt ihr auf www.aspinallfoundation.org.

miro

Unsere Empfehlungen

Brigitte-MOM-Newsletter

MOM-Newsletter

Mit unserem Newsletter erfährst du alles über die neuesten Online-Beiträge und verpasst keine MOM-Ausgabe!