Frau bringt Baby in intakter Fruchtblase zur Welt – im Auto!

Dass ein Kind in intakter Fruchtblase zur Welt kommt, ist ohnehin selten. Aber wenn das auch noch im Auto passiert, ist die Überraschung doppelt groß, wie dieser irre Fall zeigt.

"Our birth story! ❤ The human body is truly an amazing thing. 8.5.2017 at about 10 AM I started having contractions. I...

Posted by Love What Matters on Dienstag, 29. August 2017


Was für ein Bild! Wie ein Paket hält die Frau ihr Neugeborenes im Arm. Es ist noch fest umhüllt von der und hat noch die gleiche Haltung wie kurz zuvor im Bauch der Mutter. Das Verrückteste aber ist der Ort, an dem das Foto aufgenommen wurde – im Auto!

Die Mutter des kleinen Bündels ist Raelin Scurry. Auf Facebook erzählt sie von der aberwitzigen ihres Kindes.

Die Highspeed-Geburt

Raelin war erst in der 29. Woche, als plötzlich die Wehen einsetzten. Da es so früh war, dachte sie zunächst an Vorwehen. Doch die Wehen hörten nicht auf, sondern wurden stärker und stärker. Nach 45 Minuten entschieden Raelin und ihr Verlobter, nun ganz schnell ins Krankenhaus zu fahren.

Und dann wurde es dramatisch:

Die Wehen wurden immer stärker und ich merkte, dass ich nun pressen musste. Ich rief den Notruf an, weil ich eine solche Angst hatte. Die Ärzte konnten mich aber nicht verstehen, weil ich so schrie wegen der Wehen. Also gab ich meinem Verlobten das Telefon. Ich zog meine Hose aus und fühlte nach unten, denn ich wusste, dass sein Köpfchen schon da sein musste. Ich presste noch einmal und dann war mein Wunder-Baby da.

Doch das Wunder ging noch weiter, wie Raelin bei einem Blick nach unten bemerkte:

Ich merkte, dass er noch komplett umhüllt war von der Fruchtblase. Der Notruf-Sprecher sagte uns, dass wir anhalten sollten, aber ich wusste, dass wir schneller beim Krankenhaus sein würden als sie bei uns. Also sagte ich Ean, dass er weiterfahren solle.

Bei aller Tapferkeit gibt Raelin aber auch zu, dass sie eine wahnsinnige Angst hatte. Vor allem um das Baby.

Anfangs war es ganz still und ich betete einfach, dass es ihm gut geht. Und dann berührte ich sein Gesichtchen mit dem Daumen und er führte seine kleinen Hände zum Gesicht, als habe er meine Gebete verstanden und wollte uns zeigen, dass er okay war.

Das Frühchen hat alles gut überstanden

Etwa sieben Minuten dauerte diese Fahrt, in der Raelin das Baby in ihrem Schoß hielt. Dann waren sie in der Klinik und Mutter und Kind konnten gleich versorgt werden. Das Baby, das so früh auf die Welt kam, wog nur rund 1,4 Kilogramm. Aber den Umständen entsprechend gehe es ihm hervorragend, so Raelin.

Posted by Raelin Scurry on Sonntag, 13. August 2017


Geburt in Fruchtblase – ein seltenes Phänomen

Dass ein Baby komplett in der Fruchtblase geborenen wird, kommt selten vor. Nur bei einer von 80.000 Geburten umhüllt die Fruchtblase das Baby teilweise oder ganz. In den meisten Fällen zerplatzt die Fruchtblase vor der Geburt – oder sie wird von Geburtshelfern zum Zerplatzen gebracht. Die Wahrscheinlichkeit für eine intakte Fruchtblase ist daher höher bei Frühgeburten und bei Geburten, die nicht in der Klinik stattfinden.

Für das Baby selbst ist es nicht gefährlich, wenn es in der Fruchtblase bleibt. Im Gegenteil. Es wird über die Nabelschnur weiter mit Sauerstoff versorgt und merkt womöglich erst gar nicht, dass es sich nicht mehr im Mutterleib befindet. Es ist also ein eher sanfter, stressfreier Übergang in die neue Welt.  

Weitere Themen

Kommentare

Kommentare

    Unsere Empfehlungen

    Newsletter
    Noch kein Fan?Folge uns jetzt auch
    auf Facebook
    Fan werden

    Diesen Inhalt per E-Mail versenden

    Geburt in intakter Fruchtblase
    Frau bringt Baby in intakter Fruchtblase zur Welt – im Auto! 😲

    Dass ein Kind in intakter Fruchtblase zur Welt kommt, ist ohnehin selten. Aber wenn das auch noch im Auto passiert, ist die Überraschung doppelt groß, wie dieser irre Fall zeigt.

    Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

    E-Mail wurde versendet
    Deine Mail konnte leider nicht versendet werden