Schlanke Mutter schreibt Appell: "Möchte mich nicht für meinen Körper schämen"

Zweifach-Mama Nicola (25) hat genug von verletzenden Kommentaren zu ihrem schlanken Körper. Auf Instagram wehrt sie sich mit bewegenden Worten gegen das Bodyshaming dünner Menschen.

Nicola aus Nordrhein-Westfalen ist 25, glückliche Mama von zwei kleinen Töchtern und eine bekannte Mama-Bloggerin. Auf YouTube und Instagram lässt sie ihre Follower an ihrem Familienleben und ihren Gedanken als Mutter teilhaben. 

"So dünn wie du bist ... Das ist nicht mehr normal!"

Aktuell berührt Nicola mit ihren Zeilen zum Thema Bodyshaming dünner Menschen die Herzen vieler Frauen, denn sie spricht eine Seite des Bodyshamings an, die noch wenig Beachtung findet: "So sieht mein Körper nach zwei Schwangerschaften und zwei Geburten aus", schreibt Nicola zu einem Schwarz-Weiß-Bild, auf dem deutlich zu sehen ist, wie schlank sie ist. "Ich war schon immer dünn", so Nicola, "hatte nie ein Gramm Fett zu viel und mehr Schwierigkeiten zu als ab zu nehmen. Ich habe weder übermäßig viel Sport gemacht, noch mich besonders gesund ernährt." Nicola hat das Bild gepostet, nachdem andere Mütter Bilder ihrer After-Baby-Bäuche auf Instagram veröffentlicht haben.

Nicola leidet nicht unter Übergewicht, wofür die meisten Menschen verletzende Kommentare kassieren. Stattdessen wird sie immer wieder kritisch auf ihre zu dünne Figur angesprochen: "Ich bekomme immer wieder zu hören: 'Iss mal was.', 'Hast du abgenommen? Du siehst so dürr aus!', 'Du bist ein Strich in der Landschaft', 'Wenn du schwanger bist, dann bekommst du endlich mal was auf die Rippen', 'Willst du was von meinen Pommes? Du kannst es gebrauchen!', 'Haha, du musst dir keine Gedanken über gesunde Ernährung machen. An dir ist ja eh nichts dran.', 'So dünn wie du bist... Das ist nicht mehr normal!', 'Du bist magersüchtig!'..."

Es sind Kommentare, die Nicola sehr verletzen: "Ich beobachte mittlerweile einen sehr sensiblen Umgang mit übergewichtigen Menschen. Es ist nicht akzeptabel jemandes Körpergewicht zu kommentieren, wenn er oder sie "dick" ist. Aber es scheint akzeptabel zu sein einen Körper zu bewerten, kommentieren und kritisieren, wenn die Person 'dünn' ist?" #everybodyisbeautiful ... aber 'Du bist zu dünn!' #stopbodyshaming ...aber 'Es ist eklig, wie deine Knochen da so rausgucken'. #loveyourbody ... aber 'Nimm mal ein paar Kilo zu!' ??!"

"Denkt bitte lieber zweimal nach" 

Nicola hat einen großen Wunsch: "Ich wünsche mir, dass AUCH ICH nicht mehr das Gefühl haben muss, mich für meinen Körper schämen zu müssen. Denkt bitte lieber zweimal nach, bevor ihr das nächste Mal jemandes Körper kommentiert. Du kennst seine Geschichte nicht".

4 blöde Sprüche, die Ilka Bessin als Curvy-Frau immer wieder zu hören bekommt – und ihre schlagfertigen Antworten: Ilka Bessin

"Wow, danke für diesen Beitrag"

Wie wichtig dieses Thema ist, zeigen die vielen dankbaren Kommentare zu Nicolas Foto:  "Kann ich zu 100% so unterschreiben❤️🙏🏻" und "Wow, danke für diesen Beitrag ❤️👍🏽" steht dort zu lesen. Eine Frau bringt es auf den Punkt: "Danke dir, dass du das mit uns hier teilst und ansprichst!👏💖 Natürlich ist Bodyshaming in jeglicher Form und Art und Weise verletzend. Und ich kenne tatsächlich auch beides in 'du bist zu dick' und 'du bist zu dünn'. Ich habe lange gebraucht, mich so anzunehmen wie ich bin. Wir sind alle schön und individuell und das ist gut so! 🤗". 

Mehr von Nicola findest du hier auf ihrem YouTube-Kanal und auf ihrem Instagram-Account Babyschritte.

Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-MOM-Newsletter

MOM-Newsletter

Mit unserem Newsletter erfährst du alles über die neuesten Online-Beiträge und verpasst keine MOM-Ausgabe!