VG-Wort Pixel

Grausam: Vierjährige wird in Kita mit Klebeband an Stuhl gefesselt

Kita-Skandal: Vierjährige wird mit Klebeband an Stuhl gefesselt
© Shutterstock/ Luis Molinero
Dieser Vorfall aus einer amerikanischen Kita macht uns fassungslos. Ein vierjähriges Mädchen wird mit Klebeband an einen Stuhl gefesselt. Die Eltern haben erst Wochen später davon erfahren ... 

Elysha Brooks und Christian Evans aus Missouri (USA) fallen aus allen Wolken, als sie einen Anruf vom Jugendamt erhalten. Auf Snapchat ist ein Foto ihrer vierjährigen Tochter aufgetaucht: Zu sehen ist ihr kleines Mädchen auf einem Stuhl in der Kita - gefesselt mit Klebeband.

"Ich sehe ein Bild von meiner Tochter, die auf einen Stuhl geklebt ist. Ihr Gesichtsausdruck sagt mir schon, wie sie sich gefühlt haben muss", so die Mutter gegenüber dem Fernsehsender 'KFVS'. Sie veröffentlicht nun das Bild und macht das Gesicht ihrer Tochter unkenntlich. 

Die Eltern haben nichts von dem Vorfall mitbekommen und auch die Kita hat nie versucht, mit der Familie Kontakt aufzunehmen. Nun setzt die Familie alles daran, herauszubekommen, wer ihrer Tochter so etwas Grausames angetan hat.

"Ich werde nicht glücklich sein, bevor diese Kindertagesstätte schließen muss. Es ist eine Zumutung, was mit meinem Kind gemacht wird und egal wer es war, die Erzieherin soll ins Gefängnis. Dass ich mein Kind sehen muss, zugeklebt am Stuhl, die Angst in ihren Augen - und ich als Mutter kann nicht da sein, um sie zu beschützen - das bringt mich um den Verstand", so Elysha. Der Vorfall wird nun untersucht.

Die Mutter macht den Fall nun öffentlich, um andere Eltern zu warnen: "Nehmt die Kitas genau unter die Lupe, bevor ihr ihnen euer Kind überlasst – denn ich dachte auch, dass meine Tochter dort sicher sei."  

Schu

Mehr zum Thema