So rührend begrüßen sechs Brüder ihre kleine Schwester

Jackson, Campbell, Shepherd, Houston, Sawyer, Knox - so heißen die sechs Brüder der kleinen Ruby. Und um die ist das Mädchen echt zu beneiden, wie dieser Film zeigt.

Viel Liebe - und ein bisschen Angst

"Ich freue mich, dass sie hier ist, aber ich habe auch Angst - sie ist ein Mädchen." Der zehnjährige Campbell macht keinen Hehl daraus, dass das Bündel in seinem Arm süß und beängstigend zugleich ist. Denn Campbell hatte bislang nur mit männlichen Geschwistern zu tun. Alle sechs Kinder der Familia Lair waren Jungs, bis nun die kleine Ruby zur Welt kam.

In einem Video haben die Eltern die sechs erzählen lassen, wie es ihnen geht und was sie über das neue Familienmitglied denken. Und das ist wirklich wahnsinnig rührend. Da wird gestreichelt, geküsst und sogar gesungen - aber eben auch Tacheles geredet.

Houston, 5, macht sich Sorgen, dass Ruby mit 5 oder 6 anfangen könnte, nur noch Pink zu tragen. "Ich mag Pink nicht, es ist eine Mädchenfarbe."

Campbell wiederum denkt schon an später, wenn Ruby irgendwann ihren ersten Freund nach Hause bringen wird. "Dann sage ich ihm: Um sie zu kriegen, musst du erstmal uns überzeugen."

Der 13-jährige Jackson ist ein abgeklärter großer Bruder, für den Babys nichts besonderes sind ("es passiert alle zwei, drei Jahre"). Doch das seien eben alles Jungs gewesen. "Mit einem Mädchen bin ich noch nicht aufgewachsen."

Und Shepherd lässt unser Herz schmelzen mit dem Satz: "Sie ist viel süßer, als ich dachte."

Eins ist klar: Auch wenn es Konflikte um Lieblingsfarben und Boyfriends geben sollte - Ruby kann sehr froh über diese sechs Prachtjungs sein!

Unsere Empfehlungen

Brigitte-MOM-Newsletter

MOM-Newsletter

Mit unserem Newsletter erfährst du alles über die neuesten Online-Beiträge und verpasst keine MOM-Ausgabe!