Lustiger Abschiedsbrief: "Viel Spaß mit unseren sechs Kindern!"

Meghan Oeser, Mutter aus Illinois, gönnt sich eine Auszeit - und hinterlässt ihrem Mann eine sehr witzige "Gebrauchsanleitung" für die gemeinsamen sechs Kinder.

Sechs Kinder! Kein Wunder, dass Mama Meghan sich einfach mal für ein Wochenende von ihrer Familie verabschieden und erholen möchte.

Damit Papa Kevin an den drei Tagen einigermaßen klarkommt, schrieb sie ihm eine "Übergabe", die einen ungeschönten und schreiend komischen Blick auf das Alltags-Chaos mit so vielen Kinder-Befindlichkeiten wirft. Auf Facebook wurde der Text ein Riesenhit und zigtausendfach geteilt.

Schwester Nelle mit dem kleinen Pelle im Kinder-Hospiz Sternenbrücke

Kein Wunder: Der unverblümte, trockene Humor mit dem die entnervte Mutter mit den unzähligen Kinder-Jammereien abrechnet hat es in sich:

A letter to my husband as I leave for girls' weekend... (Warning: foul language) Dearest Husband, I'm writing this to...

Gepostet von Meghan Maza Oeser am Freitag, 12. August 2016

"Ein Brief an meinen Mann, da ich mich in mein Mädels-Wochenende verabschiede ..."

Liebster Ehemann,

Ich schreibe dir das hier aus Liebe, nicht aus Angst. Ich wollte mit dir ein paar Dinge durchgehen, bevor du dich ganz allein diesem Wochenende stellen musst ... mit den anderen.

Tag, Nacht, Frühstück und Mittagszeit können leicht mit der HÖLLE verwechselt werden, wobei der Teufel im Vergleich eher wie ein süßes Knuddelpony aussieht.

Aber erstmal zum Anfang:

Wenn du von der Arbeit nach Hause kommst, wird es erstmal alles gar nicht so schlimm aussehen. Die anderen werden dir vor Freude in den Arm springen und sich größtenteils total freuen, dich zu sehen. Das wird nicht lange anhalten, das verspreche ich dir.

Egal, ob gerade Schule ist, oder nicht - ich nenne diese Zeit auch die "Höllenstunde". Die anderen werden sich um jede Kleinigkeit streiten, angetrieben durch Quinn und Penny. Es ist am wahrscheinlichsten, dass Quinn sauer wird, weil Penny ihr Elsa-Kleid anhat, und Penny genauso sauer ist, weil Quinn sie NUR mit "Anna" anspricht. Penny wird sich auch hart gegen das Einschlafen wehren, aber dazu komme ich später.

Das Abendessen wird beschissen werden.

Bailey wird Pizza wollen, während Harper nach Hot Dogs verlangen wird. Quinn wird weinen, wenn nur das Wort "Hotdog" fällt, und wird auf "Maccaroni and Cheese" bestehen (aber nicht die aus der weißen oder orangefarbenen Packung, nur die aus der lila Packung). Wir haben leider keine lila Packungen mehr, daher wird sie nach Toast fragen. Zu diesem Zeitpunkt hast du schon angefangen "Maccaroni and Cheese" für Penny zu kochen, aber weil sie mitkriegt, dass Quinn Toast bekommt, wird sie jetzt auch Toast haben wollen. Du wirst das "Mac and Cheese" letztlich wegschmeißen, weil Baily vor fünf Jahren eine Magen-Darm-Grippe hatte, nachdem sie was aus der orangefarbenen Packung gegessen hatte, und Harper isst nur die Nudeln aus der weißen Box. Du kannst Harper ohnehin abschreiben, weil ihre Freundin Lily "total überraschend" vorbeigekommen ist, und sie mit ihren Ripsticks auf der Straße rumsausen. Alle werden Cornflakes zum Dinner essen, und Lily wird irgendwann ankommen und ein Pflaster brauchen.

Du wirst dich nach dem Essen hinsetzen und ausruhen wollen...

... aber davon rate ich dir energisch ab. Es wird still werden ... RICHTIG still. Und an diesem Punkt wirst du feststellen, dass die launische Dreijährige irgendwo eingeschlafen ist. Lass die launische Dreijährige NICHT einschlafen. Du bist tief in der Scheiße, wenn dir das passiert. Sie wird dann mindestens bis halb zwei Uhr nachts hellwach sein, wenn du nicht aufpasst. Mit Blick darauf, dass du spätestens um halb zehn selbst schlafen musst und um fünf Uhr morgens aufstehst, ist das nicht so ideal.

Weiter geht's. Lily ist immer noch da. Du wirst dich fragen, wo zur Hölle ihre verdammten Eltern sind. Dein Tipp ist so gut wie meiner - ich habe die selbst noch kein einziges Mal zu sehen gekriegt.

Schlafenszeit. Viel verdammtes Glück dabei, Alter!

Schlafanzüge. SCHEISS auf Schlafanzüge. VERSUCHE nicht einmal, Penny irgendwas Anderes als ein Nachthemd anzuziehen. Und wenn du kein Nachthemd für Penny finden kannst, dann such, verdammt noch mal, weiter. Sie wird nach ihrem Minnie-Maus-Nachthemd fragen, aber sobald du es ihr anziehst, wird sie in Höllenqualen aufschreien, weil die Ärmel OFFENSICHTLICH ihre verdammten Arme vom Körper abreißen. Such einfach das Elsa-Nachthemd. Es ist vermutlich scheißdreckig, aber egal, sie ist es ja schließlich selbst auch. Ich kann mich nicht daran erinnern, wann sie zuletzt mit Seife in Berührung gekommen ist.

Lass Penny einfach bei dir auf der Couch. Das ist schon okay, da du vorhin nicht verhindert hast, dass sie irgendwo einpennt. Quinn, Harper und Baily werden ohne jeden Widerstand ihre Nachtruhe beginnen. Aber warte nur ab. Während sie in ihren Betten liegen, werden sie plötzlich feststellen, dass ihre kleinen Münder offensichtlich ein verdammtes Großfeuer in sich haben, und sie werden so tun, als wären sie eben noch 800 Meilen durch die verdammte Sahara gewandert. Sie werden runterkommen ... eine nach der anderen .. alle gottverdammten fünf Minuten ... und nach Wasser fragen. Lass NIEMANDEN aus Quinns rosa Elsa-Tasse trinken. Wenn sie das sehen sollte, wird sie komplett ausrasten.

Am Ende wirst du Penny neben dir ins Bett legen ...

... und das für eine gute Idee halten. Ha ha ha ha ha! Du könntest genausogut neben einem gedopten Preisboxer schlafen.

Und versuche einfach nur mal, sie in ihr eigenes Bett zu bringen. Gib ihr das iPad. Das wird dein Leben retten ... versprochen. Pass auf, dass du Lautstärke und Helligkeit runterdrehst. Apropos Helligkeit: Vergiss nicht die Duftlampe. Füll das Scheißding komplett auf und füge zwei Tropfen vom "Frieden und Ruhe"-Öl, einen Tropfen Lavendel und einen Tropfen vom "Stress weg"-Öl.

Wenn sie an dem Tag so richtig ätzend war, pack noch etwas Weihrauch drauf. Stell das Licht auf LILA. Bei allem, was heilig ist, bitte denk an lila. Wenn du die Lampe auf "blau" stellst, wird sie so tun, als ob du ihre Netzhäute gegen die gottverdammte Sonne drücken würdest. Und vergiss nicht ihre Nuckeltasse. Echt jetzt ... mach das NICHT. Sie wird ein bisschen trinken und dich dann bitten, sie wegzunehmen. Sie wird wollen, dass du sie auf ihrer Kommode abstellst. Sie wird dich dann 5 Minuten später zurückrufen und nach dem Rest verlangen. Sie wird dich dann NOCHMAL ins Zimmer rufen, damit du das Scheißteil zurück auf die Kommode stellst. Und dann wird sie, so sicher wie das verdammte Amen in der Kirche, um drei Uhr aufwachen und laut schreien, dass jemand die besagte Nuckeltasse geklaut hat. Mach das Scheißding einfach noch mal voll und bete zu Petrus und Maria, dass sie wieder einschläft. Oh, und vergiss nicht ihren Ventilator. Das Mädel schwitzt wie eine Hure in der Kirche, die gerade 12 Rindfleisch-Sandwiches verdrückt hat.

Frühstück. Ha!

Genau so spaßig wie Abendessen ... oder noch schlimmer. VIEL Kaffee. Du wirst ihn brauchen. Penny möchte vielleicht Cornflakes, oder sie wird sich für Toast entscheiden. Was auch immer du tust ... LASS SIE IHREN EIGENEN LÖFFEL AUSSUCHEN! Es ist höchstwahrscheinlich, dass Quinn den ULTIMATIVEN Löffel hat, und Penny wird dich überzeugen, dass du ihr nur noch den schäbigsten Dreckslöffel von allen übrig gelassen hast. Manchmal gebe ich ihr dann eine Gabel und den Stinkefinger. Das Frühstück wird so beschissen verlaufen, dass du vergisst, selbst zu essen und vom ganzen Koffein auf leeren Magen anfängst zu zittern.

So. Bald ist Mittagszeit. Fang ruhig schon mal an, Alkohol zu trinken.

Und jetzt: Alles davon auf "Wiederholung" stellen.

Ich sehe dich am Sonntag.

Ach, und ... nur für den Fall, dass du IRGENDWAS auf die Reihe kriegen wolltest, dieses Wochenende - viel verdammtes Glück. Quinn heult quasi alle fünf Minuten, und du wirst bald glauben, dass Pennys Speiseröhre alle 4,5 Sekunden in Flammen steht. Sie braucht laufend neues Wasser, weswegen sie auch laufend wieder mit dir auf Klo rennen muss. Manchmal schafft sie das alleine, und manchmal ist sie total nutzlos und wird wegen jeder Kleinigkeit rumjammern, inklusive (aber nicht nur), dass ihre Unterhose sich so "komisch" anfühlt. Du musst Ersatz-Unterhosen griffbereit haben. Ach, und da du mich überredet hast, alle Nuckelbecher bis auf die letzten zwei Stück wegzuwerfen ... die beiden wird sie verlieren. Viel Spaß beim Suchen!

Küsse

deine Frau

heh

Unsere Empfehlungen

Brigitte-MOM-Newsletter

MOM-Newsletter

Mit unserem Newsletter erfährst du alles über die neuesten Online-Beiträge und verpasst keine MOM-Ausgabe!