VG-Wort Pixel

Minh-Khai Phan-Thi: Ich stille mein Baby nicht, weil ich's nicht will!

Minh-Khai Phan-Thi: Ich stille mein Baby nicht, weil ich's nicht will!
© Jump Mark as read (esc)
Zweifach-Mama Minh-Khai Phan-Thi stillt ihr Baby nicht - und steht dazu ganz offen. Im Netz löst die Schauspielerin damit heftige Diskussionen aus. 

Es ist gerade einmal sieben Wochen her, dass Minh-Khai Phan-Thi ihr zweites Kind zur Welt gebracht hat. Mit Söhnchen Neoh Elia schwebt die Schauspielerin und Moderatorin im siebten Baby-Himmel. Dennoch sorgt eine Aussage der 43-Jährigen jetzt für hitzige Diskussionen. Denn Minh-Khai Phan-Thi will ihr Baby nicht stillen.

Im Interview mit RTL sagt sie, warum:

Ich stille gar nicht. Ich hatte beim ersten Kind keinen Spaß mit dem Stillen und meine Hebamme, die damals schon mein erstes Kind auf die Welt gebracht hat, hat gesagt: Lass es. Mutter und Kind sollten ein gutes Verhältnis haben. Wenn es nicht klappt, dann ist es eben so. Wie mit der natürlichen Geburt. Manche können, manche nicht.

Es sind offene Worte, die man heute selten hört. Denn gerade Promi-Mütter zeigen sich immer öfter stillend in der Öffentlichkeit. Erst kürzlich posteten Sängerin Pink und Ex-Dschungelcamperin Sara Kulka Fotos von sich beim Friseur – mit angedocktem Kind. Ihr Ziel: Stillen soll in der Öffentlichkeit kein Tabu mehr sein!

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Minh-Khai Phan-Thi wird dabei nicht mitmachen. Auch deswegen, weil sie durchaus Vorteile darin sieht, ihrem Kind die Flasche statt die Brust zu geben. Denn so habe auch ihr Ehemann und Vater ihres Babys die Chance, eine enge Bindung zum gemeinsamen Nachwuchs aufzubauen. 

Gespaltene Meinungen im Netz

Im Netz stößt diese Ansicht allerdings auf wenig Verständnis. Stillen habe nichts mit Spaß zu tun und als Mutter sei man es seinem Kind schuldig, ihm Milch aus der Brust zu geben, so die Ansicht vieler Frauen. 

Doch es gibt auch Stimmen, die hinter Phan-Thi stehen. Jede Frau solle selbst entscheiden dürfen, ob sie ihr Kind stillt oder nicht. Außerdem: Stillen sei keine Selbstverständlichkeit. Viele Frauen leiden unter entzündeten Brustwarzen oder darunter, dass ihr Kind die Brust schlicht verweigert. 

Videotipp:

Minh-Khai Phan-Thi: Ich stille mein Baby nicht, weil ich's nicht will!
ag

Mehr zum Thema