Mütter teilen ihre intimsten Gefühle: "Ich hasse es, Mutter zu sein"

Die einen gehen in ihrer Mutterrolle auf, andere bereuen nach der Geburt plötzlich, ein Kind bekommen zu haben. Doch für alle gilt: Keine Frau muss sich für ihre Gefühle schämen!

Dass wir als Frauen früher oder später Kinder bekommen, gehört für viele Menschen immer noch zu den unumstößlichen Selbstverständlichkeiten unserer Welt. Dass manche Frauen kinderlos glücklich sind, können sich schon weitaus weniger Leute vorstellen. Und dass einige Frauen dann nach der Geburt merken, dass Muttersein eigentlich nicht ihr Ding ist, scheint wohl so abwegig zu sein, dass es lange ein Tabuthema war.

Muttersein zu bereuen, ist kein Tabu

Doch genau das kommt vor, und zwar nicht gerade selten. Schließlich werden Frauen von der Erwartungshaltung der Gesellschaft praktisch in die Mutterrolle gedrängt. Viele stellen sich gar nicht erst die Frage, was sie sich persönlich vom Leben wünschen, und so wird ihnen dann erst hinterher klar: Mutter zu werden, war ein Fehler!

Bei Reddit äußerten sich jetzt einige Mütter zum Thema "Bereust du es manchmal, Kinder bekommen zu haben, und wenn ja, warum?" Hier sind einige Antworten:

"Ich bereue es mehrmals täglich" 

"Mehrmals täglich. Genauso gehe ich mehrmals täglich in meiner Liebe zu ihnen auf. Ich mag meine Kinder, aber Muttersein mag ich nicht." 

"Ich hasse die Mutterrolle"

"Ehrlich gesagt, ja. Immer und jeden Tag. Ich weiß, für diesen Post werde ich Hass ernten, daher will ich, ehe ich fortfahre, klarstellen, dass ich meinen Sohn über alles liebe und mein Bestes gebe, um eine gute Mutter zu sein. Ich sehe ihn nie mit Reue an, er ist mein Leben. Aber ich hasse es, Mutter zu sein, und die Elternrolle generell, wenn das irgendwie Sinn ergibt."

"Ohne Kind wäre ich glücklicher gewesen"

"Mittlerweile bereue ich es nicht mehr, aber lange Zeit tat ich das. Also wenn ich mich jetzt festlegen soll, nein. Ich habe getan, was ich konnte, und er ist ein ziemlich großartiger Mensch, aber ich wäre viel glücklicher ohne Kind gewesen."

"Ich habe mich selbst verloren"

"Meine Tochter ist mein Ein und Alles und ich liebe sie von ganzem Herzen, aber ja, ich bereue, sie bekommen zu haben. Mein Leben ist zu 100 Prozent anders als zuvor und die Umstellung war nicht leicht. Sie ist jetzt fast drei und ich fange langsam an, mein altes Selbst wieder ab und zu durchschimmern zu sehen. Ich habe mich selbst ans Muttersein und ans Stillen verloren, was an sich schön ist, aber wie gesagt: Es ist nicht leicht!" 

"Es gibt Tage, da kotzt es mich an"

"Kinder zu haben, ist so eine einschneidende Veränderung im Leben, und es gibt Tage, an denen es mich ankotzt, selbst mit den besten Kindern der Welt." 

"Manchmal wünsche ich mir mein altes Leben zurück"

"Ich liebe meine Tochter von ganzem Herzen und vermisse sie, wenn sie woanders übernachtet. Aber es gibt definitiv Momente, in denen ich mir mein altes Leben zurückwünschte, auch wenn ich mein jetziges liebe." 

"Momente der Reue sind doch nur menschlich"

"Ich bin der Meinung, es ist nur menschlich, Momente der Reue zu erleben ..."

Reue macht niemanden zu einer schlechten Mutter

Was all diese Beiträge zeigen: Wenn Frauen ihre Entscheidung, ein Kind bekommen zu haben, bereuen, macht sie das noch lange nicht zu schlechten Müttern! Die meisten lieben ihre Kinder bedingungslos und geben alles, um für sie da zu sein. Niemand hat das Recht, ihnen auch noch vorzuschreiben, wie sie sich dabei fühlen. Die eine Frau geht in der Mutterrolle auf, andere sehnen sich nach mehr Lebenszeit für sich selbst. Doch eines gilt für alle: Sie leisten Großartiges und werden dafür nicht ansatzweise so geachtet, wie sie es verdienen. Es sollte für keine Mutter ein Tabu sein, zu ihren Gefühlen zu stehen!  

  

Videotipp: Liebe Mama, ...

baby Cardigan stricken
sus
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Noch kein Fan?Folge uns jetzt auch
auf Facebook
Fan werden
Brigitte-MOM-Newsletter

MOM-Newsletter

Mit unserem Newsletter erfährst du alles über die neuesten Online-Beiträge und verpasst keine MOM-Ausgabe!

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Reddit: Eine Mutter mit ihrer Tochter an der Hand
Mütter teilen ihre intimsten Gefühle: "Ich hasse es, Mutter zu sein"

Die einen gehen in ihrer Mutterrolle auf, andere bereuen nach der Geburt plötzlich, ein Kind bekommen zu haben. Doch für alle gilt: Keine Frau muss sich für ihre Gefühle schämen!

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden