Warum diese Puppe die behinderte Harmonie so glücklich macht

Was für eine tolle Idee: Eine Puppe, die wie sie keine Arme und Beine hat, ist das größte Glück der schwerbehinderten Harmonie-Rose.

Harmonie-Rose ist erst wenige Jahre alt – aber sie hat schon verdammt viel durchgemacht. Als sie 11 Monate alt war, infizierte sie sich mit Meningitis B und wurde schwer krank. Die Ärzte gaben ihr nur eine zehnprozentige Überlebenschance – doch das Mädchen ist eine Kämpferin, sie hat es geschafft.

Allerdings mussten ihr dafür beide Arme und Beine amputiert werden, sowie ein Teil der Nase. Ein hartes Schicksal, doch Harmonie-Rose hat das Glück, sehr liebevolle Eltern zu haben, die alles tun, um ihr Leben trotz der Behinderung so schön wie möglich zu gestalten - und so strahlt sie heute auf fast jedem Bild, das es von ihr gibt.

Trauriges Kind

Ein besonderes Geschenk

Grund zum Strahlen hat sie nun noch mehr: Ihre Eltern haben ihr nämlich einen großen Wunsch erfüllt: Die Dreijährige hat eine Puppe bekommen, die wie sie keine Arme und Beine hat – sondern Prothesen trägt.

"Mami, sie ist genau wie ich!", war ihr erster Kommentar – und seitdem begleitet die Puppe sie überall hin, wie das Video von Popsugar Moms zeigt.

Firma hat sich auf Puppen mit Prothesen spezialisiert

Natürlich gibt es so ein besonderes Spielzeug nicht in jedem Laden. Die Puppe, eine in den USA sehr beliebte "American Doll", wurde von der Firma "A Step Ahead Prosthetics"  umgestaltet. Dort können Familien Puppen bestellen, die exakt an die Behinderungen des Kindes angepasst sind.

Eine großartige Idee, finden wir, denn gerade für Kinder mit Behinderung gibt es in unserer nach Perfektion strebenden Welt so wenige Identifikationsmöglichkeiten. Vielleicht ja auch ein Vorbild für die großen Spielzeughersteller, endlich für mehr Vielfalt in ihrem Sortiment zu sorgen.

Sie würden viele Kinder sehr glücklich machen!

miro
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-MOM-Newsletter

MOM-Newsletter

Mit unserem Newsletter erfährst du alles über die neuesten Online-Beiträge und verpasst keine MOM-Ausgabe!