Vorsicht, Ironie! Warum Mütter nicht in der Öffentlichkeit stillen sollten

Youtuberin Kristina Kuzmic rechnet in einem rasend komischen Video mit Vorurteilen ab, die sich stillende Mütter immer noch anhören müssen.

"Mütter! Lasst es bleiben!"

Nein, nein und nochmals nein - keine Mutter sollte jemals ihr Kind irgendwo stillen, wo andere Menschen es mitbekommen können! Findet jedenfalls Youtube-Star Kristina Kuzmic. In diesem Video listet sie auch auf, warum sich das einfach nicht gehört:

1. Es ist unanständig!

Brüste haben in der Öffentlichkeit einfach nichts zu suchen. Außer auf Werbepostern. Oder tief ausgeschnittenen Tops. Aber garantiert nicht neben einem Baby, das ist anderen Menschen einfach unangenehm und muss respektiert werden.

2. Auch ein Sichtschutz könnte ja runterfallen.

Diskrete Mütter bedecken ihr Kind ja oft beim Stillen mit einem Tuch, um den Vorgang nicht so öffentlich zu machen. Schön und gut - aber was, wenn euer Baby beim Trinken so stark strampelt, dass das Tuch herunterfällt, hm? Was dann? Dann müssen euch wieder alle Leute zugucken, und das ist nicht okay (siehe Punkt 1). Und überhaupt sollen sich die Babys nicht so anstellen, ist doch ganz normal mit einem Tuch über dem Kopf essen zu müssen.

3. Frauen, die in der Öffentlichkeit stillen, wollen bloß Männern den Kopf verdrehen.

Genau! Es geht nicht ums Baby! Es geht darum, dass diese Mütter sich geradezu ungehemmt entblößen. Was sollen die armen Männer denn machen? Etwa weggucken?

4. Mamas können auch prima zu Hause bleiben.

Die Mutter hat ihr Leben sowieso komplett in den Dienst des Babys zu stellen - da muss sie das Haus doch eigentlich nicht verlassen, oder? Einkaufen kann man über das Internet. Und im Notfall, wenn man doch nicht vermeiden kann, mal rauszugehen, kann man sich ja bitteschön zum Stillen unauffällig verstecken, hinter eine Mülltonne oder so. Hauptsache, niemand muss diesen schlimmen Vorgang mitbekommen.

Vorsicht, Ironie!

Ja, natürlich meint die Frau das nicht ernst. Kristina Kuzmic macht sich vielmehr über die dumme Pöbelei lustig, die sich Mütter immer noch anhören müssen, wenn sie mal in der Gegenwart anderer Menschen ihr Kind stillen. Ändern wird das an den gängigen Vorurteilen vermutlich eher nichts. Aber es tut gut, mal richtig darüber lachen zu können, oder?

heh

Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Noch kein Fan?Folge uns jetzt auch
auf Facebook
Fan werden
Brigitte-MOM-Newsletter

MOM-Newsletter

Mit unserem Newsletter erfährst du alles über die neuesten Online-Beiträge und verpasst keine MOM-Ausgabe!