Verona Pooth: Darum schläft ihr 6-Jähriger im Elternbett

Nichts geht Verona Pooth über ihre Kinder. Nun erzählte sie, dass ihr 6-jähriger Sohn immer noch mit im Elternbett schläft.

Verona Pooth
Letztes Video wiederholen

Was ist passiert?

Verona Pooth hat erzählt, dass ihr sechsjähriges Kind immer noch bei ihr und ihrem Mann Franjo im Elternbett schläft. Das ist jetzt vielleicht etwas ungewöhnlich für eine Familie, aber Verona ist erstens prominent, und zweitens gehen beim Thema "Elternbett" die Meinungen halt seeeehr weit auseinander ...

Ist das jetzt schlimm?

Natürlich gibt es nach so einem Statement einer Promi-Mutter gleich eine Vielzahl von Kritikern, die in Aktion treten und erst einmal klarstellen, dass das natürlich überhaupt nicht gut für das Kind ist. In diesem Fall wird bemängelt, dass das Verhalten "überfürsorglich" wäre. 

"Überfürsorglich" ist jetzt nicht der schlimmste Vorwurf, den man Eltern machen kann.

Aber für alles, was Eltern tun, gibt es zig Leute, die es ihnen vorwerfen. Willkommen im Internet!

Und was ist schädlich am Elternbett?

Bei größeren Kindern geht es vor allem darum, die Grenzen zwischen Mama und Kind besser zu definieren.

Wie lange soll denn ein Kind im Elternbett schlafen dürfen?

Wie gesagt: Da gehen die Meinungen auseinander. Es gibt Experten, die dazu raten im Alter von einem Jahr damit anzufangen, das Kind langsam an sein eigenes Bett zu gewöhnen. In der Praxis ist das ein längerer Prozess, der oft auch mit Streit und Tränen verbunden ist. Kein Wunder, dass viele Eltern im Zweifel mal ein Auge zudrücken, und das Kind weiter im Elternbett schlafen lassen.

Ich mache mir ja jetzt eher Sorgen um Verona und Franjo. Kommen die denn überhaupt zur Ruhe, wenn sie die ganze Nacht über ein 6-Jähriger anstrampelt?

Vermutlich schon, Verona hat sich in dem Punkt zumindest nicht beschwert. Es gibt ja Stars, die sich extragroße Autos oder gigantische Luxusyachten kaufen - vielleicht hat Familie Pooth stattdessen auch lieber in ein riesengroßes Familienbett investiert (und ja, in dem Fall sind wir neidisch auf das Statussymbol).

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-MOM-Newsletter

MOM-Newsletter

Mit unserem Newsletter erfährst du alles über die neuesten Online-Beiträge und verpasst keine MOM-Ausgabe!

Neuer Inhalt