Männer im Kreißsaal: Muss das sein?

Als Carla Bruni ihr Kind bekam, war Nicolas Sarkozy bei Frau Merkel. Hat er sich gedrückt? Oder sind Männer im Kreißsaal sowieso überflüssig?

Haben Sie's schon gehört? Die französische Präsidentengattin Carla Bruni hat ihr Kind bekommen - und ihr Mann Nicolas Sarkozy war nicht dabei. Stattdessen traf er sich mit Angela Merkel in Brüssel, um den Euro zu retten. Ist ja sein gutes Recht, möchte man meinen, schließlich ist er Präsident. Aber trotzdem bleibt da der Gedanke: Hat er sich gedrückt? Was kann es Wichtigeres geben, als die Geburt des eigenen Kindes? Oder wollte ihn Carla vielleicht gar nicht dabei haben? Der Mann im Kreißsaal - dieses Thema begegnet jedem Paar, das ein Kind bekommt. Während es für die einen das größte Glück ist, dieses Ereignis zusammen erleben zu können, sehen es andere Paare kritischer. Auch so manche Hebamme berichtet von überforderten Männern, die bei der Geburt eher stören als helfen. Wie ist Ihre Meinung dazu? Stimmen Sie ab und diskutieren Sie mit im Forum.

Schock nach Kaiserschnitt: Frau kurz nach der Geburt, wie sie Baby hält

miro
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-MOM-Newsletter

MOM-Newsletter

Mit unserem Newsletter erfährst du alles über die neuesten Online-Beiträge und verpasst keine MOM-Ausgabe!