VG-Wort Pixel

Emma bekommt einen Welpen und kann ihr Glück nicht fassen


Wenn Träume wahr werden: Seit sie drei ist, wünscht Emma sich einen Hund. Als sie endlich einen Welpen bekommt, kann sie ihr Glück kaum fassen.

Da waren Mama und Papa aber auch gemein. An ihrem Geburtstag sitzt die kleine Emma auf dem Sofa und muss erst einen Brief vorlesen, bevor ihr Geschenk hereingetragen wird - ein kleiner Welpe. Winnie, ihr neuer, pechschwarzer Hund. Das Mädchen ist so überwältigt, dass es vor Glück weint. Seit sie drei ist, hat sie sich auf diesen Moment gefreut. Aber ihre Eltern wollten ihr die Verantwortung erst übertragen, wenn sie älter und reifer ist.

Es sind die Kullertränen, die beweisen, dass Kinderglück das größte ist. Inzwischen ist Winnie übrigens schon fast sechs Jahre bei Emma. Die beiden sind immer noch glücklich.


Mehr zum Thema