Abnehmen in der Schwangerschaft: Verrückt oder sinnvoll?

Wer schwanger ist, denkt vermutlich nicht als erstes an die nächste Diät. Wann Abnehmen in der Schwangerschaft sinnvoll ist, erfährst du hier.

Abnehmen in der Schwangerschaft: Einführung

Abnehmen in der Schwangerschaft klingt sicher für viele erstmal seltsam. Während Abnehmen nach der Schwangerschaft ein großes Thema ist, sind schwangere Frauen doch in freudiger Erwartung auf das Baby und bestaunen ihren stetig größer werdenden Bauch.

Der Körper nimmt in der Schwangerschaft grundsätzlich an Gewicht zu, schließlich wächst ein Baby im Bauch heran. Bei der Geburt nach langer Schwangerschaft wiegt ein Baby zwischen drei und dreieinhalb Kilo.

Weitere Faktoren, die für eine Zunahme in der Schwangerschaft sprechen:

  • Gebärmutter und Plazenta wachsen
  • Wassereinlagerung im Körper
  • Brüste werden größer
  • Fruchtwasser
  • Mehr Blut im Umlauf

Abnehmen in der Schwangerschaft: Wie viel kann ich zunehmen?

  • In den ersten drei Monaten der Schwangerschaft bleibt das Gewicht jedoch noch relativ stabil. Viele Frauen nehmen in dieser frühen Phase der Schwangerschaft sogar leicht ab, wenn sie aufgrund von Übelkeit öfter erbrechen müssen.
  • Im zweiten Schwangerschaftsdrittel ist eine Zunahme von 250 bis 400 Gramm pro Woche zu erwarten und auch zu empfehlen.
  • In den letzten drei Schwangerschaftsmonaten vor der Geburt nehmen Frauen ungefähr 500 Gramm in der Woche zu.

Die Gesamtzunahme an Gewicht in der Schwangerschaft hängt von der Figur der Frau ab:

  • Untergewicht (BMI unter 18,5): 12 bis 18 Kilo
  • Normalgewicht (BMI 18,5 bis 25): 11 bis 15 Kilo
  • Übergewicht (BMI 25 bis 30): 7 bis 11 Kilo

In Summe bleibt festzuhalten, dass sehr dünne Frauen in der Schwangerschaft auch mehr Gewicht zunehmen. Die Werte sind natürlich nur Richtwerte und nicht in Stein gemeißelt.

Abnehmen in der Schwangerschaft: Diät in der Schwangerschaft?

  • Die Schwangerschaft ist nicht dazu da, sich in Wettkampfform zu fasten. Das ist nicht gesund. Für das Kind kann das eine Mangelernährung zur Folge haben, die wiederum die Entwicklung gefährdet. Wenn Frauen ein unnormales Essverhalten in der Schwangerschaft an den Tag legen, sollten sie sich in jedem Fall ärztliche Unterstützung holen.
  • Die Ernährung sollte in der Schwangerschaft sogar leicht nach oben (etwa 20 Prozent mehr Kalorien) angepasst werden, damit das Kind ausreichend mit Nährstoffen versorgt ist. Mach dir keine Sorgen, wenn du in der Schwangerschaft zunimmst. Das ist ein Zeichen, dass dein Kind gut versorgt ist. Nach der Schwangerschaft wirst du allein schon über das Stillen wieder abnehmen.

Abnehmen in der Schwangerschaft: Bei Übergewicht abnehmen und Sport treiben

  • Bei starkem Übergewicht, sprich einem BMI von über 30, kann eine angepasste Diät und etwas Sport sinnvoll sein. Eine Studie hat ergeben, dass übergewichtige Frauen, die fünfmal in der Woche Sport machten (ca. 30 Minuten), ihr Gewicht trotz der Schwangerschaft halten oder sogar etwas reduzieren konnten.
  • Das Baby kann davon profitieren, da es dann ebenfalls nicht mit zu viel Gewicht auf die Welt kommt, was oft in Folge einer Überzuckerung passiert. Zudem kamen die Kinder dieser sportlich aktiven Frauen selten per Kaiserschnitt auf die Welt.
  • Auf jeden Fall sollte die Ernährung und das Ausüben von Sport mit einem Arzt abgestimmt werden, auch bei Übergewichtigen. Durch die regelmäßigen Kontrollen kann auch geschaut werden, ob alles wie gewünscht verläuft.
  • Auch Übergewichtige sollen in der Schwangerschaft keine einseitige Diät machen. Es geht eher darum, die Kalorien etwas zu reduzieren (sofern die Kalorienaufnahme zu hoch ist) und auf eine gesunde, ausgewogene Ernährung zu setzen. Für Experimente wie Low Carb ist jetzt nicht die Zeit.
  • Abnehmen nach der Schwangerschaft: So kannst du es angehen. Wie du einen Ernährungsplan erstellen kannst, erfährst du hier. Und ob Trenddiäten wie die New York Diät oder die Militär Diät funktionieren, kannst du hier nachlesen.

Videotipp: 5 Anzeichen, bei denen du keinen Sport treiben solltest

Sport-Warnzeichen: Frau beim Joggen

Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Noch kein Fan?Folge uns jetzt auch
auf Facebook
Fan werden
Brigitte-MOM-Newsletter

MOM-Newsletter

Mit unserem Newsletter erfährst du alles über die neuesten Online-Beiträge und verpasst keine MOM-Ausgabe!