Darum tragen wir Babys meistens auf der linken Seite

Letztes Video wiederholen

Es hat nichts mit den Armen, sondern mit dem Gehirn zu tun.

Achtet mal darauf: Auf welcher Seite tragt ihr euer Kind normalerweise durch die Gegend? Mit dem linken oder dem rechten Arm?

Die meisten Frauen - laut Studien sind es 70 bis 85 Prozent – tragen Kinder auf der linken Seite des Körpers. Sogar bei Mädchen, die Puppen tragen, ist diese Tendenz schon zu beobachten. Und zwar ganz gleich, ob sie Rechts- oder Linkshänderinnen sind.

Warum bevorzugen wir die linke Körperseite?

Darüber haben Wissenschaftler lange gerätselt. Neueste Forschungen, veröffentlich im Magazin "Nature, Ecology and Evolution", haben nun einen Grund für das Phänomen gefunden. Es liegt an den Gehirnhälften.

Berührungen auf der linken Körperseite führen demnach zu einer Reaktion in der rechten Gehirnhälfte. Und diese ist im Menschen unter anderem für die Sprache und die Gefühle zuständig.

Das heißt, wenn die Mütter ihre Kinder links tragen, können sie besser emotionale Signale und Bedürfnisse interpretieren. Was gut für die Kinder-Fürsorge ist.

Interessanterweise gibt es das Phänomen auch bei anderen Säugetieren. Walbabys zum Beispiel halten sich meistens an der linken Seite der Muttertiere auf.

Clever, oder?

miro

Kommentare

Kommentare

    Unsere Empfehlungen

    Newsletter
    Noch kein Fan?Folge uns jetzt auch
    auf Facebook
    Fan werden

    Diesen Inhalt per E-Mail versenden

    Mutter trägt Baby mit links
    Darum tragen wir Babys fast immer auf der linken Seite

    Es hat nichts mit den Armen, sondern mit dem Gehirn zu tun.

    Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

    E-Mail wurde versendet
    Deine Mail konnte leider nicht versendet werden