Darf ein Baby Lucifer heißen? So entschied ein Gericht in Kassel

Lucifer – ist das wirklich ein guter Name für ein Kind? Ein Standesbeamter in Kassel verhinderte, dass ein Baby so genannt wurde.

Eigentlich bedeutet Lucifer (oder auch Luzifer) nur "Lichtträger". Klingt erst mal harmlos. Doch seit dem Mittelalter ist der Name auch ein Synonym für den Teufel. Die Frage ist: Darf man einem Kind einen derart vorbelasteten Vornamen geben?

Genau das hatte ein Paar aus Kassel vor. Nachdem ihr Kind zur Welt gekommen war, gaben die Eltern Lucifer als Wunschnamen beim Standesamt an.

"Geht ja gar nicht", dachte sich der zuständige Standesbeamte wohl und lehnte den Namen ab. Er sah das Kindeswohl durch den teuflischen Vornamen gefährdet.

Der Fall Lucifer kam vor Gericht

Die Eltern gaben aber so schnell nicht auf und stritten monatelang mit dem Standesamt. Schließlich kam der Fall vor das Amtsgericht in Kassel.

Bei einer nicht-öffentlichen Anhörung bestätigte der Richter die Bedenken des Standesbeamten. "Nach Ansicht der Gesellschaft für deutsche Sprache sind Luzifer und Lucifer Personifizierungen des Bösen", so die Einschätzung des Richters Matthias Grund.

Die Eltern ließen sich umstimmen. Einen neuen Namen haben sie auch schon: Lucian. Klingt zumindest so ähnlich.

Lucifer – weltweit ein neuer Trendname

Der Name Lucifer ist auf dem Vormarsch: Vor allem in den USA zählt er zu den Aufsteigern unter den beliebten Babynamen. Dort ist man generell nicht so streng bei der Namensvergabe.

Dass Lucifer so beliebt ist, liegt offenbar an der beliebten US-Serie "Lucifer". Seit 2017 läuft sie auch im deutschen Fernsehen auf Pro7. Die Serie handelt vom Teufel Lucifer, der sein Treiben in der Hölle aufgibt und in Los Angeles Verbrecher jagt. Auch die Eltern aus Kassel waren Fans dieses Helden.


miro
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Noch kein Fan?Folge uns jetzt auch
auf Facebook
Fan werden
Brigitte-MOM-Newsletter

MOM-Newsletter

Mit unserem Newsletter erfährst du alles über die neuesten Online-Beiträge und verpasst keine MOM-Ausgabe!

Neuer Inhalt