Babynamen 2019: Das sind die Trendnamen

Wer sich auf die Suche nach dem perfekten Babynamen macht, landet unweigerlich auch bei den Hitlisten der beliebtesten Namen der Vorjahre. Doch welche Trendnamen könnten es 2019 an die Spitze schaffen? 

Viele Paare denken schon bei Kinderwunsch das erste Mal darüber nach, wie sie ihr Baby nennen würden. Spätestens in der Schwangerschaft holt einen die Frage aber unweigerlich ein: Wie soll unser Baby nur heißen? Der perfekte Vorname für den Nachwuchs muss her. Daher wälzen Mamas und Papas in Spe dann Vornamenslexika, befragen Freunde und Familie und natürlich auch die Hitliste der beliebtesten Babynamen 2018. 

Vorname für dein Baby gesucht? Das sind die Trends 2019

Die Hitliste der beliebtesten Babynamen 2018 hielt kaum Überraschungen bereit. Gerne vergeben werden vor allem klassische Jungennamen wie Max, Alexander und Elias und Dauerbrenner unter den Mädchennamen wie Julia, Anna und Sophie.

Viel interessanter sind aber vor allen für werdende Eltern die prognostizierten Trendnamen des kommenden Jahres. Um diese zu ermitteln, hat das Portal vornamen.de das Suchverhalten seiner User analysiert und Namen ermittelt, die im Vorjahresvergleich extrem an Beliebtheit gewonnen haben. Und das sind die Trendnamen für 2019

Jungennamen

  1. Bela
  2. Valentin
  3. Leano
  4. Luis
  5. Bruno
  6. Ludwig
  7. Mats
  8. Theodor
  9. Arthur
  10. Henry
  11. Silas
  12. Erik
  13. Jakob
  14. Matteo

Mädchennamen

  1. Elisa
  2. Leni
  3. Aurelia
  4. Maila
  5. Leana
  6. Malou
  7. Greta
  8. Frieda
  9. Clea
  10. Alba
  11. Anouk
  12. Carlotta
  13. Naomi
  14. Smilla

Außerdem finden sich auch zwei beliebte Vornamen auf der Liste der Aufsteiger, die sowohl als Mädchenname aber auch als Jungenname vergeben werden können: 

  1. Mika
  2. Bente

Babynamen 2019: Lieber kurz statt klassisch?

Elegante Babynamen für Jungen und Mädchen sind klassisch und zeitlos – damit macht man also weiterhin nichts falsch. Das Ergebnis zeigt aber auch: Die zukünftigen Eltern werden wieder mutiger. Unter den Favoriten bei den Vornamen finden sich doch auch einige Namen, die bisher noch nicht so häufig auf den Spielplätzen und in den Krabbelgruppen zuhören sind. Außerdem offenbar oft gewünscht: Ein kurzer Vorname, der bestenfalls leicht auszusprechen und dazu noch international ist.

Doch warum sind gerade diese Babynamen 2019 so beliebt?

Neben zyklischen Modeerscheinungen, die auch vor den Trends in der Namensgebung nicht halt machen, beeinflussen vor allem Kino- und TV-Produktionen sowie literarische Figuren die Wahl des Vornamens für das Baby.

Sansa, Arya und Tommen beispielsweise sind Charaktere aus der Erfolgsserie "Game of Thrones" und die preisgekrönte TV-Serie "Downton Abbey" hat sogar einen ganzen Namens-Boom bei den Mädchen ausgelöst. Außerdem sind Luke und Lea wohl nach wie vor die beliebtesten Vornamen bei großen Star Wars Fans.

Ob sich diese Babynamen 2019 auch bei uns durchsetzten werden? Möglich ist es. Immerhin sind diese Serien auch hierzulande sehr erfolgreich.

Suchst du seltene Vornamen für dein Baby? Oder doch lieber ausgefallene Vornamen? Auf Pinterest haben wir neben vielen Infos rund um Geburt und Schwangerschaft auch tolle Babynamen für dich zusammengestellt.

Videotipp: Babynamen aus der Natur

Babynamen aus der Natur: Lachendes Baby

Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-MOM-Newsletter

MOM-Newsletter

Mit unserem Newsletter erfährst du alles über die neuesten Online-Beiträge und verpasst keine MOM-Ausgabe!