VG-Wort Pixel

Länder entscheiden Wo machen die Schulen wieder auf?

Corona aktuell: Schulkind mit Maske im Klassenzimmer
© Halfpoint / Shutterstock
Im Bund-Ländergipfel in Berlin wurde festgehalten: Die Bundesländer entscheiden selbst, wann die Schulen wieder öffnen sollen. Hier eine Übersicht.

Auch wenn die Kanzlerin selbst dagegen war, die Schulen schon wieder zu öffnen – beim Beratungsgipfel mit den Länderchefs konnte sie sich nicht durchsetzen. Demnach soll es jetzt Ländersache sein, wann Kitas und Schulen wieder Präsenzunterricht haben. RTL.de hat eine Übersicht veröffentlicht, welche Öffnungen derzeit geplant sind. Wir bearbeiten diesen Artikel laufend, um euch auf dem neuesten Stand zu halten. 

Wann öffnen die Bundesländer die Schulen? (Stand: 16. Februar, 17 Uhr)

Baden-Württemberg

Öffnung geplant am: 22. Februar oder 1. März für Grundschulen und Kitas (Entscheidung noch offen)

Wie wird unterrichtet/betreut? Ab der 5. Klasse bleiben die Kinder bis zu den Osterferien im Homeschooling

Bayern

Öffnung geplant am: 22. Februar für Grundschulen und Kitas, wenn Kreis-Inzidenz unter 100

Wie wird unterrichtet/betreut? Wechselunterricht, Kitas in eingeschränktem Regelbetrieb, Abschlussklassen haben weiterhin Präsenzunterricht

Berlin

Öffnung geplant am: Grundschulen ab 22. Februar, schrittweise zum Präsenzunterricht

Wie wird unterrichtet/betreut? Wechselunterricht, für Schüler*innen und Lehrer*innen soll es kostenlose und freiwillige Schnelltests geben

Brandenburg

Öffnung geplant am: 22. Februar, Kitas bleiben offen, wenn Inzidenz niedrig bleibt

Wie wird unterrichtet/betreut? Wechselunterricht der Klassen 1-6, das Datum für den Wechselunterricht ab Klasse 7 steht noch nicht fest. Bis zum 22. Februar gibt es eine Notbetreuung

Bremen

Öffnung geplant am: Änderungen der Bestimmungen sind frühestens zum 22. Februar oder 1. März geplant

Wie wird unterrichtet/betreut? In Bremen sind die Schulen nicht grundsätzlich geschlossen, die Kinder müssen aber nicht anwesend sein

Hamburg

Öffnung geplant am: Nicht vor dem 7. März. Am 1. März beginnen in Hamburg die Frühjahrsferien

Wie wird unterrichtet/betreut? ------------

Hessen

Öffnung geplant am: 22. Februar, auch für Kitas 

Wie wird unterrichtet/betreut? Die Klassen 1 bis 6 sollen in den Wechselunterricht gehen. Ab Klasse 7 gibt es bis Ostern weiterhin Homeschooling – ausgenommen sind die Abschlussklassen. Kitas gehen in den eingeschränkten Regelbetrieb

Mecklenburg-Vorpommern

Öffnung geplant am: ab 24. Februar für Schulen und Kitas, wenn die regionalen Inzidenzwerte das zulassen

Wie wird unterrichtet/betreut? Regulärer Betrieb

Niedersachsen

Öffnung geplant am: Stufenmodell bis 11. April, Kitas bleiben bis dahin geschlossen

Wie wird unterrichtet/betreut? Wechselunterricht für Grund- und Förderschulen und Abschlussklassen, nach dem 11. April bei Inzidenzwert unter 50 alle Schulen Präsenzunterricht, bei über 50 Wechselmodell. Kitas sollen bei einem Wert unter 50 in den Normalbetrieb gehen, ab 50 in festen Gruppen betreut werden

Nordrhein-Westfalen

Öffnung geplant am: schrittweise Öffnung ab 22. Februar, in Abstimmung mit Nachbarländern Rheinland-Pfalz, Niedersachsen und Hessen

Wie wird unterrichtet/betreut? Grundschulen sollen in Wechselmodell gehen, bei einem Inzidenzwert unter 50 Präsenzunterricht

Rheinland-Pfalz

Öffnung geplant am: 22. Februar für Grundschulen, ab März für Klassenstufen 5 und 6

Wie wird unterrichtet/betreut? Wechselmodell bis Stufe 6, Fernunterricht für ältere Schüler*innen

Saarland

Öffnung geplant am: 22. Februar für Grundschulen

Wie wird unterrichtet/betreut? Wechselmodell, ausgiebige Testungen sind geplant sowie Priorisierungen von Impfungen für Lehrer*innen und Erzieher*innen

Sachsen

Öffnung geplant am: 15. Februar für Grundschulen und Kitas

Wie wird unterrichtet/betreut? Eingeschränkter Betrieb, Anwesenheitspflicht bleibt ausgesetzt

Sachsen-Anhalt

Öffnung geplant am: 1. März 

Wie wird unterrichtet/betreut? Feste Räume, Gruppen und Lehrer*innen. Bedingungen für Grundschulen: 5 Tage in Folge Inzidenzwert unter 200, bei einem Inzidenzwert unter 50 geht es in den Regelbetrieb. Für ältere Schüler*innen: Inzidenz 5 Tage in Folge unter 200, ab 7 Tage Inzidenz unter 50 Regelbetrieb

Schleswig-Holstein

Öffnung geplant am: 22. Februar für Grundschulen und Kitas, ausgenommen sind zurzeit noch die Kreise Flensburg, Lübeck, Pinneberg und Herzogtum Lauenburg

Wie wird unterrichtet/betreut? Regelbetrieb, Klassenstufen 5 und 6 weiterhin Homeschooling

Thüringen

Öffnung geplant am: Stufenmodell ab 20. Februar für Schulen und Kitas

Wie wird unterrichtet/betreut? Bei Inzidenzwert zwischen 50 und 100 eingeschränkter Regelbetrieb in allen Schulen und Kitas

Quellen: RTL.de

as

Mehr zum Thema