VG-Wort Pixel

Schlaf, Kindchen, schlaf! Die besten Einschlafhilfen fürs Baby

Einschlafhilfe fürs Baby: Baby gähnt
© Andrii Orlov / Shutterstock
Wenn das Baby nicht einschlafen kann, leidet meist darunter die ganze Familie. Welche Einschlafhilfe fürs Baby funktioniert, verraten wir hier!

Babys haben einen sehr hohen Schlafbedarf, nichtsdestotrotz wachen sie regelmäßig auf und wollen ihren Hunger stillen. Satt, frisch gewickelt und trotzdem Schwierigkeiten ins Schlummerland zu entschwinden? Manchmal haben Babys Probleme wieder einzuschlafen, auch wenn es auf Mamas oder Papas Arm noch so kuschelig ist. Wir stellen dir ein paar praktische Einschlafhilfen für Babys vor.

Tagesrhythmus und Einschlafrituale etablieren

Babys brauchen viel Zuwendung und auch körperliche Nähe, das gibt ihnen Sicherheit und lässt sie zur Ruhe kommen. Leider ist das kein Allheilmittel für einen ruhigen Babyschlaf, zumal Babys in den ersten Monaten etwa alle zwei bis drei Stunden aufwachen, weil sie Hunger haben. Wenn das Einschlafen schwerfällt, könnten auch folgende Ursachen dahinterstecken:

  • Zahnen
  • Blähungen
  • Unruhe in der Umgebung

In den ersten beiden Monaten schlafen Babys jedoch bis zu 19 Stunden pro Tag, im dritten und vierten Monat bis zu 18 Stunden und im fünften und sechsten auch noch 14 bis 16 Stunden. Dabei handelt es sich um die Schlafdauer insgesamt – an durchschlafen ist da noch nicht zu denken. Der Tag-Nacht-Rhythmus entwickelt sich erst im Laufe der Zeit, ab etwa dem vierten oder fünften Monat stellt dieser sich langsam ein.

Für Babys und Kleinkinder ist ein geregelter Tagesablauf sinnvoll, soweit es sich in den Alltag integrieren lässt. Tägliche Routinen, aber auch Einschlafrituale geben Kindern Struktur und Orientierung und signalisieren ihnen, dass es bald Zeit ist fürs Bettchen. Wie du dein Baby sanft in den Schlaf begleiten kannst, stellen wir dir nachfolgend vor.

Einschlafhilfe fürs Baby – die besten Tipps

Geräuschkulisse zum Einschlafen

Insbesondere das weiße Rauschen ist eine beliebte Einschlafhilfe für Babys. Warum? Das Rauschen erinnert an die Geräusche im Mutterleib und vermittelt dadurch Geborgenheit und Sicherheit. Weißes Rauschen für das Baby bekommst du zum Beispiel als Kuscheltier, als tragbares Gerät oder als App. Alternativ eignen sich auch Spieluhren mit Melodien oder Kuscheltiere, die Herztöne simulieren, als Schlafbegleiter. Für einige Kinder funktionieren auch Naturgeräusche wie Meeresrauschen oder Entspannungsmusik.

Affiliate Link
-15%
MyBaby SoundSpa mit beruhigenden Klängen, Einschlafhilfe mit Schlafliedern & natürlichen Klängen wie Herztöne, weißes Rauschen, Meer
Jetzt shoppen
16,99 €19,99 €

Gute Nacht, mit Licht!

Auch Babys können zwischen hell und dunkel unterscheiden. Ist es zu hell, stört das nicht nur Erwachsene, sondern auch die lieben Kleinen beim Einschlafen. Ein Nachtlicht kann dennoch eine gute Einschlafhilfe sein und beruhigend auf das Baby wirken. Vermeide blaues Licht, da es das Einschlafen behindern könnte. 

Tipp: Unter den Einschlafhilfen gibt es auch die eierlegenden Wollmilchsäue 😉: Kuscheltiere, die weißes Rauschen abspielen und mit einem Nachtlicht sowie Sternenhimmel-Projektor ausgestattet sind! 

Affiliate Link
Einschlafhilfe und Weißes-Rauschen-Lautsprecher - Pinguin-Kuscheltier - Nachtlicht mit Sternenhimmel Projektor
Jetzt shoppen
36,97 €

Mit Schwung ins Schlummerland

Auf dem Arm oder im Auto und schwupps, schon schlafen sie seelenruhig. Nun hat wahrscheinlich niemand Zeit, sein Baby die ganze Zeit herumzufahren oder zu tragen. Stattdessen können Eltern auf Produkte setzen, die das simulieren, wie einen Kinderwagenschaukler. Ja, das gibt es wirklich! Dieses Wunderding wird an den Griff des Kinderwagens montiert und löst dann Schaukelbewegungen aus.

Affiliate Link
ROCKIT Rocker Kinderwagenschaukler - passt auf Jeden Kinderwagen oder Buggy
Jetzt shoppen
49,90 €

Jedes Kind ist anders, daher kann es sein, dass du erst mal ausprobieren musst, was bei deinem kleinen Zwerg funktioniert – oder auch nicht. Auch sind Einschlafhilfen keine Wundermittel, die sofort und für immer wirken. Teste Schlafbegleiter eine Zeitlang aus, wenn es nicht klappt, versuche eine andere Methode. Wenn nichts hilft und sich die Schlafprobleme hartnäckig halten, sollte ärztlicher Rat eingeholt werden.

Hast du Fragen rund um Erziehung und interessiert dich für Erfahrungen von anderen Eltern? Dann gucke mal in der BRIGITTE-Community vorbei, da findest du viele Gleichgesinnte mit denen du dich austauschen kannst. 


>> Produktempfehlungen im Überblick


Mehr zum Thema