Studie: Beliebtes Getränk verringert eure Fruchtbarkeit!

Ihr wollt ein Kind? Dann solltet ihr Softdrinks aus eurem Kühlschrank verbannen, raten Wissenschaftler aus den USA.

Studie: Beliebtes Getränk verringert eure Fruchtbarkeit!
Letztes Video wiederholen

Schon eine Cola am Tag kann zu viel sein

Wir wissen längst, dass zu viel Zucker zu Diabetes, Fettleibigkeit und Karies führen kann. Aber kann er auch die Fruchtbarkeit negativ beeinflussen? Eine wissenschaftliche Studie an der Universität Boston legt das nahe.

Da wir Zucker am schnellsten aufnehmen, wenn wir stark gesüßte Getränke wie Cola, Fanta oder Sprite zu uns nehmen, hat ein Forscherteam den Einfluss von Softdrinks auf die Fruchtbarkeit untersucht.

Ergebnis: Schon eine einzige Limo am Tag kann die Fruchtbarkeit um rund 20 Prozent verringern – sowohl beim Mann als auch bei der Frau. Das ist genauso hoch wie die Wahrscheinlichkeit, innerhalb eines Zyklus’ schwanger zu werden.

“Wir haben einen Zusammenhang zwischen dem Konsum zuckerhaltiger Getränke und verminderter Fruchtbarkeit gefunden, der auch dann noch bestand, nachdem wir Faktoren wie Fettleibigkeit, Kaffee-  und Alkoholkonsum, Rauchen und Ernährung rausgerechnet haben”, so Studienleiterin Elizabeth Hatch, Professorin für Epidemiologie an der Boston University. Ihr Rat:

Paare, die eine Schwangerschaft planen, sollten darüber nachdenken, den Konsum dieser Getränke einzuschränken.

Und was ist mit Fruchtsäften und Light-Getränken?

Bei Energy Drinks, die ebenfalls sehr viel Zucker enthalten, lag die Rate noch höher als bei 20 Prozent. Allerdings weisen die Wissenschaftler darauf hin, dass die Erkenntnisse bei Energy Drinks auf geringeren Datenmengen basierten. Zwischen der Fruchtbarkeit und dem Konsum von Fruchtsäften und Light-Getränken wurde jedoch kein Zusammenhang festgestellt.

Für die Studie haben Forscher 3.838 Frauen zwischen 21 und 45 Jahren und 1.045 ihrer männlichen Partner über einen längeren Zeitraum befragt.

Wibbitz

Unsere Empfehlungen

Brigitte-MOM-Newsletter

MOM-Newsletter

Mit unserem Newsletter erfährst du alles über die neuesten Online-Beiträge und verpasst keine MOM-Ausgabe!