Let's plansch! 10 coole Wasserspiele für Kinder

Kinder, der Sommer wird heiß! Also ab nach draußen und die Hitzköpfe kühlen. Hier sind ein paar kreative Ideen für den Wasserspaß.

Kinder lieben es, mit Wasser zu spielen. Schon mit einem Gartenschlauch können Große und Kleine an heißen Tagen sehr viel Spaß haben. Aber es gibt auch noch mehr coole Spiele, die nicht nur Spaß machen, sondern auch den Hitzkopf kühlen. Da macht Mama auch gern mit, ob im Garten oder im Park.

Die Wasserrutsche

So geht's: Einfach eine lange Allzweck-Plastik-Plane auf die Wiese legen, ordentlich mit Wasser benetzen und los geht die Rutsch-Partie. Man kann die Plastik-Bahnen auch fertig kaufen, zum Beispiel bei Jako-o.

Die Eiswürfel-Kette

So geht's: Bunte Strohhalme in kleine Stücke schneiden (oder Kinder-Perlen verwenden) und in eine Schnur einfädeln, zusammenbinden. Die “Kette” über einen Eiswürfel-Schale legen und die Perlen jeweils in die einzelnen Löcher hineinlegen. Die Schnur um den Rand der Eiswürfel-Schale dabei entsprechend festkleben. Die Eiswürfel-Schale mit Wasser füllen und ins Gefrierfach legen. 40-60 Minuten warten - fertig ist die Eiswürfel-Kette!

Die Kinder-Waschanlage

So geht's: Die US-Bloggerin von Designmom hat für ihre traumhafte Waschstraße PVC-Röhren zusammengeschraubt und mit Löchern versehen, nasse Schwämme sorgen für zusätzliche Erfrischung. Erfordert etwas Geschick, aber mit dieser ausführlichen Anleitung dürftet auch ihr das hinkriegen.

Das Wasserbett

Es wobbelt, es wabbelt und ist angenehm kühl! Dieser Vater hat seinen Kindern ein eigenes Wasserbett gebaut. Hier geht's zur Anleitung.

Die Eisblock-Schatzsuche

So geht's: Spielzeug und andere Dinge ins Tiefkühlfach legen, dieses mit Wasser füllen und über Nacht drin lassen. Dann den Eisblock aus der Schublade klopfen und die Kinder arbeiten lassen.

Wasserbomben-Pinatas

Mit Süßigkeiten gefüllte Pinatas sind schon länger ein Hit bei Kindergeburtstagen. Im Sommer macht es noch mehr Spaß, wenn es auch noch Wasser regnet.

Frozen-Shirt-Wettbewerb

So geht's: T-Shirts nass machen und in den Tiefkühler legen. Wer es zuerst schafft, das gefrorene Hemd anzuziehen, hat gewonnen.

Das Wasserlabor

So geht's: An einen Zaun, einem Fensterladen oder einer Mauer verschiedene Behälter und Schläuche anbringen, in die die Kinder Wasser einfüllen können. Kann für stundenlange Beschäftigung sorgen.

Der Flaschen-Spritzer

Wer keinen Rasensprenger hat, kann auch eine durchlöcherte Plastikflasche an den Schlauch anschließen.

Die Schwammschlacht

So geht's: Schwämme zu Bällen zusammenbinden, in kaltes Wasser tauchen und: Werfen!

Wer hier schreibt:

Unsere Empfehlungen

Brigitte-MOM-Newsletter

MOM-Newsletter

Mit unserem Newsletter erfährst du alles über die neuesten Online-Beiträge und verpasst keine MOM-Ausgabe!