Indische Vornamen: Die schönsten Ideen

Ihr erwartet Nachwuchs und es soll mal etwas Ausgefalleneres als „Tim“ oder „Lena“ sein? In dieser Auswahl findet ihr vielfältige, schöne Namen mit einer tieferen Bedeutung.

Indien steht mit mehr als eine Milliarde Einwohnern hinter China an Platz zwei der bevölkerungsreichsten Länder der Erde. Dass sich daraus viele schöne und auch unterschiedliche Namen entwickeln, ist nicht verwunderlich.

In Indien sind Religion, Geschichte und familiäre Traditionen für die Menschen besonders wichtig. Etwa 80% der Inder gehören den Hindus an. Die Namen dieser stammen zum größten Teil aus der Sprache Sanskrit und sind etwas Heiligem gewidmet, also einem Gott, heiligen Ort oder einer mythischen Person.

Vorname: Kleiner Junge in Lederhosen und

Da Englisch eine der Amtssprachen ist, werden die Namen auch in die lateinische Schrift übertragen. Die Übersetzung erfolgt allerdings mehr oder weniger frei und daher entstehen teils mehrere Namen aus derselben Schreibweise, die aber unterschiedlich ausgesprochen werden. Das gibt der Namensfindung noch mehr Vielfalt.

Wir haben euch einige der beliebtesten indischen Vornamen aufgelistet:

Die schönsten Namen für Mädchen:

  1. Amita
  2. Mira
  3. Tara
  4. Kala
  5. Nilay
  6. Kiran
  7. Shiva
  8. Mala
  9. Xandra
  10. Priya

Die schönsten Namen für Jungen:

  1. Arian
  2. Amal
  3. Mowgli
  4. Anando
  5. Jaspal
  6. Liem
  7. Revan
  8. Tejas
  9. Nilay
  10. Sunay

Hast du Lust, mehr zum Thema zu lesen und dich mit anderen darüber auszutauschen? Dann schau im "Forum für Aktuelles und Allgemeines" der BRIGITTE-Community vorbei!

Wer hier schreibt:

Alienna Strahl
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-MOM-Newsletter

MOM-Newsletter

Mit unserem Newsletter erfährst du alles über die neuesten Online-Beiträge und verpasst keine MOM-Ausgabe!