Jeden Tag ein Ei essen? Studie zeigt, was das mit Kindern macht

ei essen kinder

Für eine Studie haben Forscher Babys jeden Tag ein Ei zu essen gegeben. Der erstaunliche Effekt: Die Kinder wurden sehr viel größer.

Worum geht's hier?

Um ein unterschätztes Superfood: das Ei! Lora Ianotti , eine Wissenschaftlerin an der Washington University in St. Louis, wollte herausfinden, ob Hühnereier die Gesundheit von Kindern in Entwicklungsländern verbessern können. Unterentwicklung von Kindern ist ein großes Problem: Rund 155 Millionen Kinder sind weltweit unterentwickelt – und oft ist die mangelhafte Ernährung schuld daran.

Wie hat sie das getestet?

Ianotti und ihr Team haben 160 Babys im Alter von fünf bis neun Monaten besondere Nahrungspläne verordnet. Sie wählten dafür eine ländliche Region in , wo viele Menschen in Armut leben. Die Hälfte der Babys bekam zusätzlich zu ihrer normalen Nahrung jeden Tag ein Hühnerei zu essen. Die anderen Kinder aßen nur hin und wieder ein Ei.

Was machten die Eier mit den Babys?

Sie ließen sie wachsen – und zwar deutlich! Unterentwicklung war bei den Eier-Essern um fast 50 Prozent geringer als bei den anderen Kindern. Auch die Babys, die zu Beginn der Studie körperlich unterentwickelt waren, legten nun deutlich an Länge und Gewicht zu. Die Größe ist ein Hinweis darauf, ob sich die Kinder gesund entwickeln.

Was sagen die Forscher zu dem Ergebnis?

"Wir waren überrascht, wie groß der Effekt dieses Eingriffs war", so Lora Ianotti. "Eier enthalten eine Kombination vieler verschiedener Nährstoffe, das war hier ausschlaggebend." Eier enthalten u.a. viele verschiedene Vitamine, Eisen, Folsäure, Kalzium, Magnesium und Fluor.

Bei uns gelten Eier als eher ungesund ...

Ja, Eier sind als "Cholesterin-Bomben" verschrien, dabei zeigen neuere Studien, dass Hühnereier gar nicht für einen hohen Cholesterinspiegel verantwortlich sind. Auch wegen des Allergierisikos geben Eltern ihren Babys selten Eier zu essen. 

Ein Fehler?

Solange die Babys nicht eine ausgewiesene Allergie haben, können sie laut Ernährungsexperten problemlos hin und wieder Ei essen, sobald sie auf feste Nahrung umgestiegen sind. Wichtig sei, dass die Eier gut gekocht werden, um Bakterien abzutöten. Und man solle generell auf einen abwechslungsreichen Speiseplan achten – also natürlich nicht nur noch Eier geben.

Eier kochen leicht gemacht: Wir sagen, wie sie gelingen

Lies auch

Eier kochen leicht gemacht: So geht das perfekte Frühstücksei

Und die 155 Millionen unterentwickelten Kinder?

Für die könnten die Hühnereier eine Chance sein. "Das Tolle ist: Eier sind günstig und leicht erhältlich, auch für Bevölkerungsgruppen, die von verstecktem Hunger und Nährstoffmangel bedroht sind", so Ianotti. Wichtig sei, dass der Nährstoffmangel möglichst früh, also innerhalb der ersten zwei Jahre, ausgeglichen werde. Denn ein Mangel in dieser Zeit kann langfristige, irreversible Folgen haben.

Mehr über die Studie lest ihr hier.

Videotipp:

 

miro

Themen in diesem Artikel

Kommentare

Kommentare

    Unsere Empfehlungen

    Brigitte-MOM-Newsletter

    MOM-Newsletter

    Mit unserem Newsletter erfährst du alles über die neuesten Online-Beiträge und verpasst keine MOM-Ausgabe!

    Noch kein Fan?Folge uns jetzt auch
    auf Facebook
    Fan werden

    Diesen Inhalt per E-Mail versenden

    jeden Tag ein ei
    Jeden Tag ein Ei essen? Studie zeigt, was das mit KINDERN macht

    Für eine Studie haben Forscher Babys jeden Tag ein Ei zu essen gegeben. Der erstaunliche Effekt: Die Kinder wurden sehr viel größer.

    Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

    E-Mail wurde versendet
    Deine Mail konnte leider nicht versendet werden