Kinderschuhe: Wie viele Schuhe braucht ein Kind in welchem Alter wirklich

Für jedes Alter die richtigen Schuhe: Hier sind unsere Tipps von erfahrenen Müttern und Experten zum Thema Schuhekaufen für Kinder.

Jede Mutter hat es schon getan: beim ersten Kind noch in der Schwangerschaft die ersten für den Nachwuchs gekauft. Und natürlich bekommt man auch so einige geschenkt als werdende Eltern. Wenn die Minischuhe dann endlich die richtige Größe haben, fallen sie entweder ständig von den kleinen Füßchen oder sind unerwünscht vom Nachwuchs. Denn die Kleinen tun instinktiv, was die Natur für richtig hält: barfuß sein und laufen so oft wie möglich. Für eine gesunde Entwicklung der Füße werden so die Muskeln optimal trainiert.

Die Ansprüche an das erste Paar Schuhe sind dann umso größer!

Füße wachsen und entwickeln sich noch bis ins Teenageralter. Deshalb ist es auch bis dahin besonders wichtig auf flexible Sohlen, keine zu kleinen oder zu großen Schuhe und atmungsaktive Materialien zu achten. Gestauchte Zehen können den weichen Kinderfuß auf Dauer deformieren und zu große Schuhe machen wunde Füße durch Rutschen im Schuh. Am leichtesten kann die richtige Schuhgröße ermittelt werden, wenn der kleine Fuß fest auf dem Boden steht und man mit einem Stift drumherum malt. Dann kann diese Vorlage vermessen und in den Schuh gelegt werden werden. Bei der Schuhauswahl muss dann aber unbedingt noch zusätzlich ein Zentimeter Platz nach vorn gegeben sein.  

Die ersten Schuhe brauchen Kinder wenn sie frei laufen können.

Wie früher fälschlicherweise gedacht, brauchen Kleinkinder Schuhe nicht um den Fuß zu stützen, sondern um die empfindlichen Füße vor Verletzungen zu schützen. Deshalb sollte auch beim ersten Schuh das Barfuß-Feeling gegeben sein. Dafür den Schuh einfach in die Hand nehmen und testen ob er leicht zu biegen ist. Sollten die Kinder gar nicht zum Anprobieren zu bewegen sein, kann man die Schuhsohle auch herausnehmen und das Kind daraufstellen. So kann man sehen ob der Schuh lang und breit genug ist.

Wie viele Schuhe für Laufanfänger?

Die kleinen Füße wachsen so schnell, dass ein Paar genug ist. Orthopädieschuhmachermeister Sören Günther sagt dazu in einem Interview mit jumpradio: "Kinderfüße ändern sich ständig. Gerade bei den Kleinen kann in zwei Monaten eine neue Schuhgröße erreicht werden. Außerdem muss man immer mal wieder prüfen, weil die Füße auch unterschiedlich schnell wachsen können."

Größere Kinder sollten neben dem Schuh für alle Fälle noch ein paar Gummistiefel besitzen. Damit lassen sich auch tiefere Pfützen und Matschlöcher sicher für Fuß und Schienbein erkunden. Sinn macht im Winter auch ein Paar zum Wechseln, falls die Stiefel nass werden. 

Oft haben Eltern von Kindergarten- und Schulkindern Gummistiefel und Alltagsschuhe doppelt. So sind sie immer griffbereit und müssen nicht hin- und her getragen werden. Außerdem ist die Beanspruchung dadurch etwas weniger gegeben und der Schuh hält länger. Jetzt kann das auch sinnvoll sein, die Füße wachsen nämlich mit zunehmendem Alter langsamer.

Grundsätzlich gilt: Pro Jahreszeit zwei Paar Schuhe

Mehr braucht es nicht, denn Kinderfüße wachsen ungefähr einen Millimeter pro Monat. Das sind zwei Schuhgrößen im Jahr.

Und so oft sollte man die Schuhgröße überprüfen:

  • Kinder bis drei Jahre: alle zwei Monate
  • Kinder von drei bis sechs Jahren: alle drei bis vier Monate
  • Kinder von sechs bis zehn Jahren: alle vier bis fünf Monate

Nicht auf die angegebene Schuhgröße verlassen!

Laut Studien entspricht die angegebene Schuhgröße häufig nicht der tatsächlichen Innenlänge. Eltern sollten deshalb immer nachmessen. Und eine neue Schablone anfertigen.

Beim Kauf von gebrauchten Schuhen sehen die Experten übrigens keine Probleme. Eltern müssen dabei nur darauf achten, dass die Sohlen nicht schräg abgelaufen sind. Das sieht man gut, wenn man die Schuhe hinstellt und und von hinten genau anschaut. 

Mehr Experten-Tipps zum Thema Schuhekaufen gibt es bei Kinder- & Jugenärzte im Netz und auf kinderfüße.com.

Und wenn Kinder auffällig auf dem Vorderfuß laufen, könnte es sich um eine Ganganomalie handeln: den Zehenspitzengang.

Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Noch kein Fan?Folge uns jetzt auch
auf Facebook
Fan werden

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Verschiedenen Kinderschuhe stehen im Kreis
Wie viele Schuhe ein Kind in welchem Alter WIRKLICH braucht

Für jedes Alter die richtigen Schuhe: Hier sind unsere Tipps von erfahrenen Müttern und Experten zum Thema Schuhekaufen für Kinder.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

E-Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden