Mama-Dresscode: Das geht gar nicht!

Wenn Frauen Mütter werden, verändert das alles! Und auch die Mode bleibt bei der einen oder anderen auf der Strecke. Muss das sein?

Es gibt sie wirklich: Die Styling-Tipps für Mütter. "Bequem und trotzdem chic" oder "spielplatztauglich" sind nur einige von unzähligen Tipps, wie sich Mütter, und wie sich Mütter nicht, kleiden können. Aber muss der Mama-Dresscode überhaupt sein? Selbst bei Schwangeren beginnt der wahnwitzige Trend über Dos und Don´ts schon. Highheels zum Babybauch? Hotpants auf dem Spielplatz? Wieso denn nicht, sagen wir. Schließlich sind wir jetzt AUCH Mutter, aber eben nicht NUR.

Hier sind unsere 9 Tipps, wie sich Mamas kleiden SOLLEN 😉

  1. Hebt nichts für besondere Anlässe auf! Eure Kleider und Röcke werden es jetzt nicht mehr so oft auf Partys und in Restaurants und Bars schaffen. Deshalb: Einfach anziehen, wann ihr es wollt.
  2. Seid mutig, an eurem MOM-Body die neusten Trends und Styles zu probieren. Toss or take!
  3. Wenn keine Zeit zum Shoppen bleibt, nehmt den Kleiderschrank auseinander und kombiniert auch mal wieder lange nicht getragenen Kleidung neu. Ist auch irgendwie Shopping.
  4. Wenn die geliebten Highheels doch nicht gehen, dann können auch die Ankle Boots ausgefallen sein. Ihr müsst euren Weg finden. Und vielleicht zollt der Blick von der anderen Mama auf dem Spielplatz eurem auffallenden Outfit auch einfach Respekt und steht nicht für Verwunderung.
  5. Auch auf Schmuck und andere Accessoires müsst ihr nicht verzichten. Es gibt wirklich Kinder, die daran genauso wenig ziehen wie an Mamas Haaren.
  6. Make-up macht müde Mamas munter. Mit knalligem Lippenstift und etwas Rouge fühlt man sich an manchen Tagen eben besser und an anderen leuchtet man lieber im Nude Look.
  7. Auch stillende Mütter müssen nicht nur Shirts und lockere Layering-Mode tragen: Es gibt viele Wege, schnell und bequem an die Brust zu kommen. Mit V-Ausschnitt oder Blusen zum Beispiel.
  8. Es gibt Oversize und Bodycon-Tage! Wie es euch gefällt.
  9. Wenn du etwas Bestimmtes tragen möchtest, mach das einfach. Du bist niemandem Rechenschaft schuldig. Das tust du nur für dich selbst. Wenn man sich wohl fühlt in seinem Outfit, dann kann der Tag nur gut werden.

Und wenn ihr das alles wirklich nicht seid und wollt, IST DAS AUCH OK! Jeder hat das Recht, sich so zu kleiden, wie er oder sie möchte. Wir wollen nur daran erinnern, dass es keinen Mama-Dresscode gibt. Und daran, sich nicht zwischen Wehen und Windeln selbst zu verlieren. ✊🏻 Vielleicht lieber neu zu erfinden …

Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Noch kein Fan?Folge uns jetzt auch
auf Facebook
Fan werden

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Modische Mama auf Highheels beugt sich knutschend über den Kinderwagen
Mama-Dresscode: Das geht gar nicht!

Wenn Frauen Mütter werden, verändert das alles! Und auch die Mode bleibt bei der einen oder anderen auf der Strecke. Muss das sein?

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

E-Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden