VG-Wort Pixel

Osterbasteln mit Kindern Die schönsten Ideen für Ostern

Osterbasteln mit Kindern
© MNStudio / Shutterstock
Ostern steht vor der Tür und damit sich der Osterhase auch auf jeden Fall blicken lässt, wird die Wohnung herausgeputzt. Die schönsten Ideen für Osterbasteln mit Kindern findet ihr hier!

Osterbasteln mit Kindern: Osterhasen, Ostereier, Küken & Co.

Der Frühling kündigt sich an und die Spannung auf Ostern steigt: Alles wird geschmückt, Ostereier werden gefärbt und dann endlich zum Fest können die Kinder jede Menge Süßigkeiten suchen. Die Vorbereitungen machen dabei gerade für Kinder jede Menge Spaß: Osterkarten basteln, kleine Anhänger für den Osterstrauch selber machen, Ostereier ausblasen und bemalen, Fensterbilder anbringen … und der Ostertisch muss natürlich auch noch hübsch geschmückt werden. Da wird es höchste Zeit, bald die Bastelmaterialien hervorzuholen und mit vielen schönen Projekten rund um Osterhasen, Küken, Lämmchen und Co. zu starten. Macht euch einen lustigen Nachmittag und lasst der Fantasie freien Lauf beim Basteln! Wir haben einfache und trotzdem spannende Ideen zusammengestellt, die euch Ostern verschönern – und Oma und Opa freuen sich darüber mindestens genauso dolle!

Osterbasteln mit Pustebildern

Pustebilder machen Spaß und deine Kinder werden ganz begeistert sein beim Basteln!

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Ihr braucht:

  • Weißes Bastelpapier für die Osterhasen-Schablone
  • Weißes Papier für das Bild
  • Schere
  • Klebeband oder Masking Tape
  • Tuschkasten
  • Pinsel und Wasserbehälter
  • Strohhalm
  • Kleber

So geht’s:

  1. Für jedes Pustebild, das ihr basteln wollt, braucht ihr zwei Schablonen: Schneidet dafür zweimal denselben Osterhasen aus.
  2. Klebt den ersten Osterhasen in der Mitte des Bauches und Kopfes auf das Blatt Papier, sodass er sich wieder ablösen lässt.
  3. Mischt nun viele bunte Farben mit reichlich Wasser an und tragt sie neben der Schablone auf. Hinweis: Wenn die Farbe ein bisschen in die andere Richtung zum Osterhasen läuft, macht das nichts, die Schablone wird später eh wieder abgenommen. Direkt im Anschluss gleich die Farbe mit einem Strohhalm wegpusten, damit sie schön zur Seite verlaufen. Achtung: Kleinen Kindern fällt das Pusten schwer – macht hier lieber nur ein kleines Pustebild oder macht lange Pausen dazwischen!
  4. Wenn ihr den Hasen einmal umrundet habt, löst ihr die Schablone und klebt die zweite (saubere) Schablone auf – fertig ist das kleine Kunstwerk!

Osterbasteln für kleine Gärtner

Sicher, man könnte Ostereier ausblasen und anschließend ganz traditionell bemalen und aufhängen … ihr könnt sie aber auch als kleine Kressetöpfe nutzen – und die Kinder dürfen sich im Gärtnern versuchen. Ein Osternest aus dem was wächst! Hier sind die Ostereier sogar als kleine Raupe Nimmersatt unterwegs … eine schöne Idee zum Basteln, die auf der Küchenfensterbank zum Blickfang wird. 

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Ihr braucht:

  • Weiße Eier
  • Pinsel, Wassertopf
  • Bastelfarben
  • Watte oder Küchenpapier
  • Kressesamen

So geht's:

  1. Eier im oberen Drittel einschlagen und die Schale entfernen. Eigelb und Eiweiß auffangen (Tipp: Daraus lässt sich direkt im Anschluss leckeres Rührei machen).
  2. Eierschale gründlich auswaschen und mit einem Papiertuch trocken tupfen.
  3. Anschließend die Ostereier mit Bastelfarben und Pinsel bunt anmalen. Tipp: Wenn ihr die Raupe Nimmersatt nachmachen wollt, erhalten alle Eier die gleiche Farbe bis auf das vorderste Ei, das mit einem Gesicht verziert wird.
  4. Sobald die Eier trocken sind, könnt ihr sie in Eierbecher oder in einen Eierkarton stellen oder (falls ihr es noch dekorativer wollt) auf ein Holzstück mit Moos betten. Bei Letzterem die Ostereier am besten mit Heißkleber festkleben – das übernehmen die Eltern).

Hinweis:Kresse wächst nicht nur in der Erde, sondern auch auf Watte und Küchenpapier. Füllt eines der drei Optionen in die Ostereier, sät anschließend die Kressesamen aus und haltet eure kleine Anzuchtstation dauerhaft feucht. Dann ab damit auf die Fensterbank (möglichst sonniger Platz) und jetzt braucht ihr nur noch ein bisschen Geduld …

Tipp: Funktioniert auch mit Schnittlauch!

Osterbasteln mit Kindern: "Karotten-Füßchen"

Alle Kids, die gern mit Farben matschen, dürfen hier vollen Einsatz zeigen: 

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Ihr braucht:

  • Weißes Papier
  • Tonpapier in Orange
  • Festes Band in Grün
  • Fingerfarbe in Orange
  • Schwamm
  • Schere, Bastelkleber
  • Locher
  • Eine Unterlage für den Fußboden, z. B. eine alte Decke oder Zeitung

Hinweis: Legt am besten noch einen feuchten Waschlappen, eine Schüssel mit Wasser und ein Handtuch zum Entfernen der Farbe bereit.

So geht's:

  • Tragt orangefarbene Fingerfarbe mit einem Schwämmchen auf einen Fuß eurer Kinder auf. Anschließend stempeln die Kids einmal ihren Fuß auf ein Blatt weißes Papier. Danach gründlich den Fuß reinigen … 
  • Der gestempelte Fuß wird nun ausgeschnitten (achtet darauf, dass eine leicht dreieckige Form erkennbar ist).
  • Klebt das Papier nun auf den orangefarbenen Tonkarton auf, sodass ein Rand stehen bleibt.
  • Oben ein Loch stanzen und an die kleinen Möhren Bänder anbringen und entsprechende zurechtschneiden. Tipp: Auf der Rückseite lassen sich wunderbar Grüße zu Ostern übermitteln!

Küken-Parade für Ostern basteln

Ihr braucht noch ein lustiges Deckblatt für eine schöne Osterkarte? Dann hätten wir hier noch ein schnelles DIY, das in Nullkommanichts fertig ist: 

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Ihr braucht:

  • Leere Klopapier- oder Küchenrolle
  • Bastelfarbe in Gelb
  • Pappteller
  • Tonkarton oder Bastelpapier
  • Pinsel
  • Ggf. Feinleiner oder Buntstifte
  • Nach Belieben: Wackelaugen

So geht's:

  1. Drückt die leere Klopapierrolle oder die Küchenrolle leicht zusammen, sodass eine ovale Form entsteht.
  2. Gebt etwas gelbe Bastelfarbe auf einen Pappteller oder eine ähnliche Unterlage.
  3. Tunkt die Rolle hinein und stempelt nach Belieben die kleinen Küken auf Papier oder Bastelkarton.
  4. Danach könnt ihr die kleinen Gestalten mit Beinen, Schnabel, roten Bäckchen, Augen und Kopffedern verzieren.

Basteln für Ostern mit Buntpapier

Die kleinen Hähne und Hühner lassen sich in wenigen Minuten basteln und kündigen Ostern mit großem Gegacker an: 

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Ihr braucht:

  • Buntpapier in Gelb, Orange, Beige
  • Weißes Papier
  • Zirkel
  • Bleistift
  • Lineal
  • Schere
  • Kleber
  • Fineliner, Filzstift oder Buntstift

So geht’s:

  1. Zeichnet euch mit einem Zirkel oder mit einem umgedrehtem Glas mehrere Kreise auf buntes Papier auf und schneidet diese aus.
  2. Zieht euch eine Linie mit dem Lineal zum Mittelpunkt des Kreises und schneidet diese Lineal ein. Klappt das Papier an der Stelle um und fahrt die Kante mit dem Fingernagel gut nach.
  3. Klebt die Kreise auf und gestaltet die Hühnchen ganz nach Belieben mit Beinen, Schnabel, Augen und Hahnenkamm.

Osterbasteln mit Wolle

Für dieses DIY sollten eure Kinder schon etwas größer sein, denn das straffe Wickeln der Wolle erfordert etwas Geduld und Übung. 

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Ihr braucht:

  • Karton
  • Buntpapier in Orange
  • Wolle in verschiedenen Farben
  • Bleistift
  • Schere
  • Kleber
  • Klebeband
  • Wackelaugen

So geht's:

  • Malt ein Ei auf den Karton und schneidet es aus.
  • Klebt den Beginn der Wolle mit Klebeband in der Mitte des Kartons fest.
  • Wickelt die Wolle straff um das Ei, bis die Fläche gut bedeckt ist. Schneidet die Wolle ab und befestigt das Ende ebenfalls mit Klebeband.
  • Zeichnet euch pro Ei eine Raute (dies wird später der Schnabel) und zwei Füße auf orangefarbenem Bastelpapier auf und schneidet sie aus.
  • Faltet die Raute in der Mitte und klebt den Schnabel sowie die Füße und Wackelaugen auf. Fertig!

Wenn ihr noch nicht genug vom Basteln habt, dann gibt es hier weitere schöne Ideen für Ostern: Hier gibt es weitere Bastelanleitungen für Osterbasteleien, hier erfahrt ihr, wie ihr Osterdeko selber machen könnt und hier zeigen wir, wie sich Ostereier natürlich färben lassen.

Wenn ihr euch mit anderen über DIY und neue Ideen zum Basteln für Ostern oder den Frühling austauschen wollt, dann schaut doch mal in unsere Community.

Verwendete Quellen: instagram.com


Mehr zum Thema