VG-Wort Pixel

Pausenbrot Das sollte besser nicht in die Vesperbox deines Kindes

Das richtige Essen ist für Kindergartenkinder wichtig, sodass sie gut gestärkt durch den Tag kommen. 
Mehr
Pausenbrot und Vesperbox für die Kita werden von Eltern täglich neu liebevoll mit gesunden und leckeren Snacks gefüllt - doch manche von ihnen können für Kinder schnell gefährlich werden. Hier seht ihr, welche Lebensmittel ihr besser vermeiden solltet.

Kleinkinder, die jünger als fünf Jahre sind, befinden sich in einer wichtigen Entwicklungsphase ihres Lebens; nicht nur emotional, sondern auch körperlich. Nach und nach formen sich vor allem bei ganz kleinen Kindern ihre Atemwege weiter aus, sodass ihr Schluckreflex ausgebildet wird und auch die Zähne kommen erst mit der Zeit. Gerade deshalb ist die Gefahr groß, dass sie sich an Essen verschlucken. Um dem entgegenzuwirken und so das Ersticken vorzubeugen, solltest du einige Lebensmittel in der Brotdose deiner Kinder vermeiden. 

Pausenbrot-Alarm: Diese Dinge gehören nicht in die Brotdose von Kleinkindern

Es zeigt sich: Gerade bei gesunden Pausenbrot-Beigaben wie Obst und Gemüse besteht oft eine erhöhte Erstickungsgefahr. Viele vitaminreiche Snacks haben eine Oberfläche, die sich schnell an der Luftröhre festsaugen kann und im schlimmsten Fall die Luftzufuhr blockiert. Die wichtigsten Tipps, die ihr im Blick behalten solltet, haben wir im Video für dich zusammengefasst. 

Verwendete Quelle: rtl.de 

Brigitte

Mehr zum Thema