VG-Wort Pixel

Sanft aufwachen Diese 3 Tipps solltet ihr beachten, wenn ihr euer Baby aufweckt

Gerade in der Zeit nach der Geburt brauchen Babys viel Schlaf und Ruhe. 
Mehr
Babys fällt es manchmal ziemlich schwer, in den Schlaf zu finden. Sie dann wieder aus dem Land der Träume zu holen, kann noch kniffliger werden. Wir verraten euch drei hilfreiche Tipps, die es allen Beteiligten leichter machen. 

Eigentlich sind Eltern ja froh, wenn ihr Baby endlich mal schläft - und doch gibt es Situationen, in denen sie leider doch geweckt werden müssen, etwa weil ein Termin mit Hebamme oder Kinderärzt:in ansteht. Beim Wecken der Neugeborenen ist es wichtig, dass ihr so sanft und vorsichtig wie möglich seid, sonst erschrecken sich die Kleinen sehr und sind verwirrt - was schnell zu einer langen Schrei-Phase führen kann.

Sanft aufwachen - das sollten frischgebackene Eltern beachten

Am besten ist es natürlich so zu planen, das Babys gar nicht erst aus dem Schlaf gerissen werden müssen. Doch "Plan" und "Baby" passen leider oft so gut zusammen wie "Nitro" und "Glycerin".  Wenn es daher einfach nicht anders geht, als das Kind doch aufzuwecken, gibt es verschiedene Tipps, die die Rückreise aus dem Land der Träume erträglicher für alle Beteiligten macht. Die besten Tricks und Methoden verraten wir euch im Video. 

Verwendete Quelle: fatherly.com  

Brigitte

Mehr zum Thema