Scheitel-Steiß-Länge: Was ist das?

Mit der Scheitel-Steiß-Länge können die Größe deines Babys und sein Geburtstermin errechnet werden. Aber was genau verbirgt sich hinter der SSL und warum misst man das Baby nicht einfach in einer Gesamtlänge?

Ganz zu Beginn deiner Schwangerschaft wird dein Arzt bei den Ultraschalluntersuchungen die Scheitel-Steiß-Länge, kurz SSL, deines Babys messen, um seine Größe zu bestimmen. Die Scheitel-Steiß-Länge gibt zwischen der 7. und der 13. Schwangerschaftswoche die Distanz zwischen dem höchsten Punkt des Kopfes und des Steißes deines Babys an. Aber warum misst der Arzt nicht die Gesamtlänge deines Babys? Das liegt an der gekrümmten Haltung des Fötus in dieser Entwicklungsgphase, die eine Messung im Ganzen unmöglich macht. 

Scheitel-Steiß-Länge: Warum misst man sie?

Die Scheitel-Steiß-Länge gibt Auskunft über:

  • den Entwicklungsstand 
  • eventuelle Fehlentwicklungen und Krankheiten 
  • den voraussichtlichen Geburtstermin 

Mit Scheitel-Steiß-Länge die Schwangerschaftsdauer bestimmen

Durch das Messen der Scheitel-Steiß-Länge bestimmt deine Gynäkologin das Alter deines Babys ab dem Zeitpunkt der Befruchtung. Diese Methode ist in den ersten Schwangerschaftswochen sehr genau, da sich zu Beginn einer Schwangerschaft alle Föten gleich entwickeln. Etwa ab der 7. Schwangerschaftswoche wächst dein Baby circa einen Millimeter am Tag. Aber keine Angst, wenn dein Nachwuchs etwas kleiner oder größer als die Norm ist. Schließlich kann der Moment der Befruchtung nicht auf die Minute exakt bestimmt werden. Sollte an deinem Baby etwas auffällig sein, wird deine Ärztin dich informieren.  

Geburtstermin bestimmen mit Naegele-Regel

Mit Hilfe der Naegele-Regel und der Scheitel-Steiß-Länge berechnet dein Gynäkologe den voraussichtlichen Geburtstermin.

Naegele-Regel:

Erster Tag der letzten Periode – 3 Monate + 1 Jahr und 7 Tage = Entbindungstermin

Geburtstermin durch SSL-Messungen bestimmen

Die Messungen der SSL werden mit statistischen Werten verglichen, wodurch der voraussichtliche Geburtstermin bestimmt werden kann. Unterscheiden sich die Ergebnisse der Naegele-Regel und die Messung der SSL, wird der SSL-Berechnung der Vorzug gegeben. Der Geburtstermin wird anschließend in den Mutterpass eingetragen. Bis zur 12. Schwangerschaftswoche kann dieser allerdings nochmal korrigiert werden

Schwangerschaftswoche (SSW) Größe in cm
6. Woche 0,4 cm
7. Woche 1,0 cm
8. Woche 1,6 cm
9. Woche 2,5 cm
10. Woche 3 cm
11. Woche 4 cm
12. Woche 5,5 cm
13. Woche 7 cm
14. Woche 8 cm

Ab der 13. Schwangerschaftswoche werden schließlich der biparietale Kopfdurchmesser, der Thoraxquerdurchmesser und die Länge des Oberschenkelknochens (Femur) gemessen, um die Größe deines Baby zu bestimmen.

Videotipp: Einmalig: Mutter gebärt schwangeres Baby

 

Einmalig: Mutter gebärt schwangeres Kind

Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-MOM-Newsletter

MOM-Newsletter

Mit unserem Newsletter erfährst du alles über die neuesten Online-Beiträge und verpasst keine MOM-Ausgabe!