Igitt! Dieses beliebte Kinder-Spielzeug SCHIMMELT von innen!

Gummitiere wie die Giraffe "Sophie" können leicht von innen schimmeln. Doch es gibt einen Trick, wie du sie sauber bekommst.

Was sich im Inneren dieses Spielzeugs befindet ist unglaublich!
Letztes Video wiederholen


Die freundliche Giraffe "Sophie" wohnt bei vielen Familien zuhause. Das Tier aus Naturkautschuk ist vor allem bei Babys beliebt, zum Knuddeln, Quietschen und Herumkauen, vor allem während des Zahnens.

Doch eine Kinder-Zahnärztin aus den USA macht bei ihrer Sophie eine gruselige Entdeckung. Ihr war der muffige Geruch aufgefallen, der auch nicht verschwand, nachdem sie das Spielzeug nach Angaben des Herstellers gereinigt hatte.

Also öffnete sie das Tier und erschrak: Denn es war innen vollkommen bedeckt von schwarzem Schimmel.

Um andere Eltern zu warnen, veröffentlichte Dana Chianese die Bilder auf Facebook und der Seite Goodhousekeeping. Sie betonte, dass das Tier nie mit in der Wanne war und sie beim Waschen darauf geachtet hatte, dass kein Wasser durch das kleine Loch ins Innere der Giraffe gelangte – wie vom Hersteller empfohlen.

"Es schmerzt mich immer noch zu wissen, dass ich meine Babys monatelang an diesen schimmeligen Spielzeugen habe nagen lassen", so Chianese.

Was sagt der Hersteller?

Hergestellt wird Sophie in Frankreich von der Firma Vulli. Diese reagierte mit einem Statement, in dem sie auf die strengen Reinigungsvorschriften hinwies: "Da Sophie La Girafe aus 100 Prozent Naturkautschuk gefertigt ist, müssen die Reinigungsvorschriften sehr genau befolgt werden. Wie auf der Packung und in der Papieranleitung beschrieben ist, empfehlen wir, die Oberfläche von Sophie La Girafe mit einem feuchten Tuch zu reinigen." Dabei solle man ganz genau aufpassen, dass sie nicht unter Wasser gehalten werden und dass kein Wasser in das Luftloch gerate.

Schimmel nur durch Babys Speichel?

Nun, genau das hatte Dana Chianese getan. Reichen also schon Luftfeuchtigkeit und Speichel des Kindes, um aus der Giraffe ein Gammeltier zu machen? Zu ihrem Fall will sich der Hersteller nicht äußern, weil das Spielzeug nicht zur Untersuchung vorliege.

Für Kinder-Zahnärztin Chianese ist klar: "Ich werde keine Gummitiere mit Loch mehr kaufen und sie meinen Patienten auch nicht mehr für zahnende Babys empfehlen."

Unser Tipp für Gummitiere: Gebissreiniger!

Gerade, wenn die Gummitiere zum Herumkauen verwendet werden, sollten sie auch gut zu reinigen sein. Nehmt also für zahnende Babys lieber spezielle Zahn-Spielzeuge ganz ohne Luftloch, in das Feuchtigkeit gelangen kann.

Schimmel kann sich übrigens in fast ALLEN Gummitieren finden, vor allem, wenn sie mit in die Wanne genommen werden. Zum Beispiel auch in den beliebten Quietsche-Enten.

Unsere Allzweckwaffe für diese schwierigen Fälle sind Gebissreiniger-Tabletten (zum Beispiel Corega Tabs oder Kukident). Einfach die Tabletten in heißem Wasser auflösen. Gummitiere reinlegen und mit der Lösung ausspülen – und schon löst sich der schwarze Schmodder. Ob das auch bei Naturkautschuk geht, können wir leider nicht aus Erfahrung sagen, vermutlich ist der zu empfindlich. Aber alle anderen Gummitiere haben das Bad gut überstanden!

Wie es geht, seht ihr im Video mit MOM-Redaktionsleiterin Angela Wittmann:

MOM-Versuchslabor: Schimmel in der Quietscheente: Das hilft!

miro. Video: Andrea Benda (Kamera und Schnitt)
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Noch kein Fan?Folge uns jetzt auch
auf Facebook
Fan werden
Brigitte-MOM-Newsletter

MOM-Newsletter

Mit unserem Newsletter erfährst du alles über die neuesten Online-Beiträge und verpasst keine MOM-Ausgabe!