VG-Wort Pixel

Schleim selber machen So stellt ihr Fluffy Slime her

Schleim selber machen: Kind spielt mit Fluffy Slime
© Ory Gonian / Shutterstock
Mit Schleim spielen macht Spaß! Aber das Produkt muss man nicht erst kaufen: Hier erfahrt ihr, wie ihr Schleim selber machen könnt – und dafür nicht mal viele Zutaten braucht!

Mit Glibber spielen – das begeistert Kinder ungemein: Der Schleim (oder auch Slime) ist in bunten Farben erhältlich, lässt sich in alle möglichen Formen ziehen und fasziniert ganz einfach durch seine Konsistenz! Dabei muss das Spielzeug nicht mal gekauft werden … mit wenigen Mitteln ist es im Handumdrehen selber hergestellt und dazu wisst ihr dann auch genau, was drin ist! Das Tolle am Selbermachen: Ihr könnt hier selber entscheiden, welche Konsistenz und Farbe der Schleim haben soll und dazu noch so viel anmischen, wie ihr möchtet.

Schleim selber machen: So geht’s

Zutaten:

  • 100 g Bastelkleber (lösemittelfrei, wasserlöslich) Hinweis: Verwendet durchsichtigen Kleber, wenn ihr durchscheinenden Schleim erhalten möchtet und weißen Bastelkleber für blickdichten.
  • Lebensmittelfarbe
  • Messerspitze Natron
  • ca. 3 Handvoll Rasierschaum
  • Kontaktlinsenlösung (Kochsalzlösung)

Utensilien:

  • Schüssel
  • Löffel

So geht's:

  1. Kleber in eine Schüssel geben. Eine Messerspitze Natron untermischen und gut verrühren.
  2. Anschließend einen Spritzer Lebensmittelfarbe dazugeben und ebenfalls verrühren. Falls die Farbspritzer noch nicht den gewünschten Erfolg ergeben, noch etwas mehr Lebensmittelfarbe hinzugeben.
  3. Rasierschaum gut schütteln und ungefähr 3 Handvoll Schaum in die Schüssel geben (je mehr Schleim ihr haben wollt, desto mehr Rasierschaum müsst ihr hinzufügen). Solange verrühren, bis die Farbe gut vermischt ist und eine zähflüssige Paste entstanden ist. 
  4. Ein paar Spritzer Kontaktlinsenlösung dazugeben und weiterrühren. Durch die Kontaktlinsenlösung wird der Schleim fester und dicker, gebt die Lösung also am Anfang sehr sparsam hinzu und tastet euch an das richtige Ergebnis ran. Versucht auch, den Schleim nicht nur zu rühren, sondern auch mit dem Löffel immer wieder hochzuziehen, sodass die Masse gut vermengt wird. Wenn der Schleim noch sehr klebrig erscheint, gebt noch weitere Spritzer Kontaktlinsenflüssigkeit hinzu und verrührt diese erneut.
  5. Befeuchtet eure Hände mit der Kontaktlinsenlösung, nehmt den Schleim aus der Schüssel und knetet ihn gut durch, bis er so richtig schön zäh ist. Wenn der Schleim nicht mehr an den Fingern klebt, ist er fertig!

Schleim selber machen: Tipps & Tricks

  • Um den Schleim einzufärben, eignet sich Lebensmittelfarbe oder Farbpulver. Wenn ihr ein ganz besonderes Ergebnis erzielen wollt, könnt ihr im Handel auch Ausschau nach Lebensmittelfarbe mit Glitzer oder Metallic-Effekt erhalten. Es reicht meist schon eine kleine Menge, um eine tolle Wirkung zu erzielen.
  • Seid mit der Kontaktlinsenlösung etwas vorsichtig, wenn man zu viel dazu gibt, wird der Schleim am nächsten Tag zu fest und ist dadurch unbrauchbar.
  • Für weitere Effekte können Glitzer-Partikel oder kleine Perlen hinzugegeben werden, das ergibt einen tollen Galaxy Slime.
  • Lagert euren Schleim in einer luftdichten Dose oder Tüte. Am besten ist der Behälter komplett voll mit Schleim. So bleibt er länger frisch. 
  • Den Schleim solltet ihr entsorgen, sobald er seine Konsistenz verändert – spätestens aber nach 2 Wochen. Bakterien könnten sich sonst ansammeln.

Wichtiger Hinweis: Im Internet finden sich viele Rezepte zum Herstellen von Schleim, die flüssiges Waschmittel beinhalten. Waschmittel solltet ihr auf keinen Fall verwenden, es enthält Inhaltsstoffe, die nicht zum Spielen geeignet sind und in Kinderhänden gefährlich werden können!

Schleim selber machen: Rezept ohne Kleber

Zutaten:

  • 2 Tassen Speisestärke
  • 350 ml heißes Wasser
  • Lebensmittelfarbe

Utensilien:

  • 2 Schüsseln
  • Löffel

Bei dieser Art von Schleim verwendet ihr völlig unbedenkliche Zutaten, allerdings ist die Konsistenz auch etwas fester und nicht so glibberig.

So geht's:

  1. Erhitzt das Wasser – es soll aber nicht kochen! Gib das Wasser in eine Schüssel und rühre etwas Lebensmittelfarbe unter.
  2. Fülle die Speisestärke in die andere Schüssel. Füge nun allmählich unter Rühren die Flüssigkeit zur Speisestärke hinzu. Testet euch heran: Ist die Masse am Ende zu zäh, könnt ihr noch etwas Wasser hinzufügen. Ist sie wiederum zu flüssig, hilft etwas zusätzliche Speisestärke.

Sicherheitshinweis: Es besteht Erstickungsgefahr durch Kleinteile! Der Schleim ist erst ab einem Alter von circa 3 Jahren geeignet. Kinder nie unbeaufsichtigt damit spielen lassen!

Ihr seid auf der Suche nach weiteren Bastelideen? Hier erklären wir, wie ihr Knete selber machen könnt und wie sich Zaubersand selber machen lässt. 

Wenn ihr euch mit anderen über Bastelideen mit Kindern austauschen möchtet, schaut doch mal in unsere Community!


Mehr zum Thema