Schwanger werden nach der Pille

Du möchtest so schnell wie möglich schwanger werden und hast die Pille bereits abgesetzt? Oder willst du dich für deine zukünftige Familienplanung informieren? Alles Wichtige rund um das Thema "Schwanger werden nach Pille" erfährst du hier.

Wie wirkt die Antibabypille auf die Fruchtbarkeit

Sie ist das beliebteste Verhütungsmittel in Deutschland: Über die Hälfte der Frauen zwischen 20 und 44 Jahren nehmen täglich die Anti-Baby-Pille. Korrekt eingenommen, weist das Hormonpräparat einem Pearl-Index von 0,1 auf. Zu 99,9 Prozent und ist sie damit für viele die sicherste Verhütung, um eine ungewollte Schwangerschaft zu verhindern. 

Nichtsdestotrotz greift die Pille in deinen Hormonhaushalt und damit in deinen Zyklus ein, und sorgt dafür, dass kein Eisprung stattfindet. Dadurch kann natürlich auch keine Einzelle befruchtet werden.  

Setzt du nun bei Kinderwunsch die Pille ab, um schwanger zu werden, muss sich dein Hormonhaushalt erst einmal wieder regulieren. Während es Frauen gibt, die damit kaum Probleme mit dem schwanger werden nach Pille haben und nur geringe Veränderungen wahrnehmen, leiden andere unter Zyklusstörungen unterschiedlichster Ausprägung - und das ist durchaus normal: Schließlich hast du die Pille zuvor möglicherweise über Jahre genommen. Dein Körper wird jetzt also erst mal auf Hormon-Entzug gesetzt. 

Schwanger werden nach Pille: Wie lange dauert es?

Sobald du die Einnahme der Pille absetzt, erlischt auch der Empfängnisschutz. Das heißt: Du kannst theoretisch sofort schwanger werden. Wenn du noch etwas warten möchtest, solltest du unbedingt anderweitig verhüten. 

Einer Studie des Forschungsprojekts NFP zufolge konnten rund 50 % der Frauen nach Absetzen der Pille keinerlei Unregelmäßigkeiten in ihrem Zyklus feststellen. Doch die Hälfte aller Frauen bekommt den Unterschied deutlich zu spüren. Mögliche Folgen können sein: 

  • Deine Zyklen sind zu kurz. Es findet kein Eisprung statt oder die Eizelle kann sich in der 2. Zyklushälfte, der Lutealphase, nicht einnisten
  • Deine Zyklen sind sehr lang oder unregelmäßig
  • Deine Periode bleibt vielleicht sogar ganz aus 

Wenn du die Pille abgesetzt hast, solltest du damit rechnen, dass es mindestens einen Monat dauert, bis sich dein natürlicher Hormonhaushalt wieder eingestellt hat, bei manchen Frauen dauert das auch länger. Bis sich die Hormone komplett abgebaut haben, vergehen etwa sechs Wochen. Wie dein Körper auf die Hormonumstellung reagiert, kann leider niemand vorhersagen. Bei manchen Frauen hat die langjährige Einnahme der Pille keinen nachhaltigen Einfluss auf die Fruchtbarkeit und sie werden schnell schwanger, bei anderen dauert schwanger werden nach Pille wesentlich länger. 

TIPP: Mit der symptothermalen Methode NFP kannst du mit ein wenig Übung schnell feststellen, wie dein Körper auf das Absetzen der Pille reagiert, ob ein Eisprung stattfindet und wann. Dafür werden Symptome wie deine Basaltemperatur und der Zervixschleim beobachtet. Diese Beobachtungen erhöhen eure Chancen schneller schwanger zu werden nach der Pille. Weitere Hilfsmittel: Ovulationstests, Zyklus-Apps und Zykluscomputer. 

Pille lieber frühzeitig absetzen?

Um sicher zu gehen, dass dein Körper zum Schwanger werden nach Pille genug Zeit hat, sich zu regenerieren, ist es empfehlenswert die Einnahme der Pille ein halbes Jahr vorher abzusetzen, bevor ihr in die Familienplanung einsteigt. Niemand kann vorhersagen, wie du dich nach dem Absetzen der Hormone fühlst und was das mit deinem Zyklus anstellt. Wenn du rechtzeitig mit der Pille aufhörst, gibst du deinem Körper genug Zeit sich wieder einzupendeln. Nutze in dieser Zeit möglichst ein anderes Mittel zur Verhütung.

Schwanger werden nach Pille: Wenn du nicht warten möchtest

Ist die Entscheidung für ein Baby erstmal gefallen, wollen viele Paare auch nicht mehr länger mit der Familienplanung warten. Bevor du deine angebrochene Pillenpackung jetzt aber in hohem Bogen in den Müll schmeißt, ist es empfehlenswert, den aktuellen Monat noch mit Pille abzuschließen. Andernfalls kann ein überstürztes Absetzen deinen Körper noch zusätzlich verwirren und lästige Zwischenblutungen zur Folge haben. Nach der Abbruchblutung könnt ihr dann starten. 

TIPP: Damit du auf Nummer sicher gehen kannst, solltest du bei Kinderwunsch schon in der Hibbelzeit deine Folsäurespeicher aufzufüllen. Denn, wenn du Folsäure bereits etwa drei Monate vor dem Eintritt einer Schwangerschaft einnimmst, senkst du das Risiko schwerer Schädigungen in Form von Neuralrohrdefekten und einem offenen Rücken bei deinem Baby.

Videotipp: Wie schwer ist es wirklich, nach der Pille schwanger zu werden?

Ammenmärchen: Schwanger werden nach der Pille – ist das schwerer?

Wer hier schreibt:

Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-Newsletter

Brigitte-Newsletter

Trends und Tipps aus den Bereichen Mode & Beauty, Reise, Liebe und Kochen - lies zum Wochenstart das Beste von Brigitte.

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Schwanger werden nach Pille: Frau hält Pillenpackung in den Händen
Schwanger werden nach der Pille

Du möchtest so schnell wie möglich schwanger werden und hast die Pille bereits abgesetzt? Oder willst du dich für deine zukünftige Familienplanung informieren? Alles Wichtige rund um das Thema "Schwanger werden nach Pille" erfährst du hier.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

Deine Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden