Kein Witz! Diese skurrilen Vornamen wurden 2016 wirklich genehmigt!

Ob die Eltern ihren Kleinen damit einen großen Gefallen tun? Manche übertreiben es einfach, wenn es darum geht, einen originellen Namen für den Nachwuchs zu finden. Und manchmal spielt das Amt sogar noch mit!

Es muss ja nicht immer Sophie oder Ben sein: Manche Eltern möchten ihrem Baby gerne einen Namen geben, der so einzigartig ist, wie das Glück, das sie empfinden. Allerdings schießen manche Eltern dabei auch ein bisschen über das Ziel hinaus. 

Verstörender Trend: Darum schminken sich Frauen direkt vor der Geburt

Dann kann es passieren, dass der gewünschte Vorname abgelehnt wird! Die Gesellschaft für deutsche Sprache (GfdS) nimmt Jahr für Jahr neue Vornamen in seine Liste auf - muss aber immer mal wieder auch welche ablehnen.

Diese Namen wurden bestätigt

Nun hat die GfdS veröffentlicht, welche neuen Namen sie 2016 unter anderem bestätigt hat. In der Liste von über 500 Namen tauchen unter Anderem folgende auf:

• Christmas
• Vinsten
• Elfina
• Thorunn
• Blade
• Kedyra
• Morticia
• Feanor
• Miracle
• Lunis

Diese Namen wurden abgelehnt

Folgende Namen waren unter anderem zu exotisch und wurden von der Gesellschaft abgelehnt:

• Husqvarna
• Holunda
• Ulme
• Uwelia
• Pims
• Univers
• Westend

Kein Witz! Diese skurrilen Vornamen wurden 2016 wirklich genehmigt!

Lies auch

Unverwechselbar: Seltene Vornamen für Mädchen
fm
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-MOM-Newsletter

MOM-Newsletter

Mit unserem Newsletter erfährst du alles über die neuesten Online-Beiträge und verpasst keine MOM-Ausgabe!