Milchpulver für Säuglinge enthalten Schadstoffe

Eine neue Untersuchung von Stiftung Warentest zeigt, dass Milchpulver für Säuglinge oft mit Schadstoffen belastet ist. Ein Produkt fiel mit Note "mangelhaft" ganz durch.

Was wurde getestet?

Die Verbraucherorganisation Stiftung Warentest hat 15 Milchpulver-Produkte im Labor untersucht. Vier davon sind Spezialnahrungen für allergengefährdete Babys ("HA Pre"). Geprüft wurde, ob auch alle Nährstoffe drin sind, die Säuglinge brauchen. Außerdem wurde auf mögliche Schadstoffe getestet. Die Vorschriften sind gerade bei Säuglingsnahrung sehr streng.

Was kam bei dem Test heraus?

Die gute Nachricht: "Ernährungsphysiologisch schneiden alle Produkte gut ab", so Stiftung Warentest. Das heißt, dass sie alle Nährstoffe enthalten, die Säuglinge laut der deutschen Diätverordnung für eine gesunde Entwicklung brauchen. Auch Keime, die krank machen können, waren nicht im Milchpulver zu finden.

Die schlechte Nachricht: Einige der getesteten Produkte enthalten Schadstoffe, die eigentlich in Milchpulver nichts zu suchen haben. Zwar überschreiten sie alle mit der Menge nicht die Höchstwerte, aber trotzdem seien diese erhöhten Werte vermeidbar.

Welche Schadstoffe wurden gefunden?

Ein Milchpulver-Produkt enthielt eine bedenkliche Menge an Glycidyl-Estern, aus denen während der Verdauung Glycidol wird. Und das steht im Verdacht, krebserregend zu sein. Dieses Produkt einer Drogeriekette erhielt die Note "mangelhaft" In zwei anderen Pulvern, darunter eine für allergengefährdete Babys, wurden 3-MCPD-Ester gefunden, die wie Glycidyl-Ester bei der Fettraffination entstehen. Sie gelten als krebserregend, wenn auch nicht so stark. Für diese Nahrungen gab es die Note "befriedigend". Auch Chlorat befand sich in einer HA-Nahrung, womöglich über Desinfektionsmittel aus den Molkereien. Es kann dafür sorgen, dass die Schildrüse weniger Jod aufnimmt. Hier gab es ein "befriedigend".

Wer sind die Testsieger?

Bei den normalen Milchpulver schnitt "Milasan Pre" am besten ab. Ein "Gut" bekamen auch "Beba Pro Pre" und "Aptamil Anfangsmilch Pre". Bei der HA-Nahrung hatten "Beba HA Pre" und "Bebivita Pre HA" die besten Werte.

Den gesamten Test mit allen Ergebnissen und den Namen der belasteten Produkte findet ihr in der aktuellen Ausgabe von Stiftung Warentest (07/2016) oder als kostenpflichtigen Download auf www.test.de.

miro
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Brigitte-MOM-Newsletter

MOM-Newsletter

Mit unserem Newsletter erfährst du alles über die neuesten Online-Beiträge und verpasst keine MOM-Ausgabe!