Dieser Junge rockt mit seinen Kostümen Halloween!

Ist ein Rollstuhl ein Handicap für Halloween? Von wegen! Eine Mutter aus Texas bastelt für ihren Sohn jedes Jahr die tollsten Kostüme - und hofft, damit andere zu inspirieren.

Als Cassie McLellands Sohn Caleb zwei Jahre alt wurde, bekam er seinen ersten Rollstuhl. Halloween stand vor der Tür und Cassie McLelland vor der Frage, wie sie das Fest mit ihrem Sohn feiern sollte. Für sie war klar: Caleb soll genauso viel Spaß an der Verkleidungsparty haben wie die anderen Kinder. Und ein Rollstuhl muss dafür kein Hindernis sein - im Gegenteil!

Also bastelte die Mutter ein Kostüm, das den Rollstuhl integrierte. Sie nahm dafür ein paar Pappen, Farbe, einen gelben Helm - und voilá, Caleb verwandelte sich in "Bob, der Baumeister". Man muss nur Calebs Gesicht sehen, um zu erkennen, wie cool er das fand!

Seitdem hat Cassie jedes Jahr ein neues Kostüm entworfen und stellt diese mittlerweile auf ihrem "Wheelchair Costumes Blog" mitsamt der Anleitung vor.

Superheld im Rollstuhl: Nein, man muss nicht rennen können, um ein "Super Mario" zu sein.

Nein, man muss nicht rennen können, um ein "Super Mario" zu sein.

Für Cassie sind die mehr als eine weitere DIY-Idee. Ihr ist es wichtig, die Welt über die Behinderung ihres Sohnes aufzuklären und vor allem zu zeigen, was für ein glücklicher Junge er ist.

Caleb kam mit "Spina bifida" zur Welt, einer Schädigung des Rückenmarks, auch als "offener Rücken" bekannt. Die Folgen dieser Fehlbildung sind unterschiedlich, bei vielen Kindern führt es zu einer Lähmung der Beine. So auch bei Caleb.

Abtreibung? Kam für Cassie nicht infrage

Cassie erfuhr von der Behinderung, als sie im dritten Monat schwanger war. Mehrmals legte ihr der Arzt nahe, das Kind abzutreiben. Cassie entschied sich dagegen und wechselte den Arzt.

Heute ist Caleb 10 Jahre alt. Er liebe Bücher und spiele sehr gern Rollstuhl-Basketball. Er sei besser in Rechtschreibung als sie, sagt Cassie, und er wisse alles über Vögel.

Superheld im Rollstuhl: Caleb und sein Bat-Mobil

Caleb und sein Bat-Mobil

"Es gibt traurige Tage, an denen mir Caleb leid tut", schreibt Cassie auf ihrem Blog. "Aber dann erinnere ich mich daran, dass Caleb selbst nicht traurig ist. Er ist überhaupt nicht unglücklich. Und wenn er es nicht ist, warum um alles in der Welt sollte ich es sein?"

Superheld im Rollstuhl: Caleb als Superman

Caleb als Superman

"Das Leben wird für ihn nicht einfach sein", sagt Cassie. "Aber das Leben ist für uns alle oft nicht einfach. Dieses Kind hinterlässt eine Spur in der Welt und die Welt ist mit ihm eine bessere. Und ich bin mit ihm ein besserer Mensch."

Superheld im Rollstuhl: Knochenmann auf Tour.

Knochenmann auf Tour.

Superheld im Rollstuhl: Caleb in der Rolle des Chris aus der Zeichentricksserie "Wild Kratts"

Caleb in der Rolle des Chris aus der Zeichentricksserie "Wild Kratts"

miro

Themen in diesem Artikel

Kommentare (1)

Kommentare (1)

  • Anonymer User
    Anonymer User
    Eine sehr sehr tolle Geschichte!

    Freue mich sehr für den Jungen, man sieht wie viel Spaß er hat, sehr schöner Artikel!

    So freudig sehen nur die wenigsten, auch außerhalb des Rollstuhls, aus!

Unsere Empfehlungen

Brigitte-MOM-Newsletter

MOM-Newsletter

Mit unserem Newsletter erfährst du alles über die neuesten Online-Beiträge und verpasst keine MOM-Ausgabe!

Noch kein Fan?Folge uns jetzt auch
auf Facebook
Fan werden

Diesen Inhalt per E-Mail versenden

Dieser Junge rockt mit seinen Kostümen Halloween!

Ist ein Rollstuhl ein Handicap für Halloween? Von wegen! Eine Mutter aus Texas bastelt für ihren Sohn jedes Jahr die tollsten Kostüme - und hofft, damit andere zu inspirieren.

Du kannst mehrere E-Mail-Adressen mit Komma getrennt eingeben

E-Mail wurde versendet
Deine Mail konnte leider nicht versendet werden