Ohje! So peinlich sind die neuen Babynamen

Schräg, schräger, Superman - welche Vornamen sich manche Eltern ausdenken, ist schon erstaunlich. Doch nicht alle kommen mit ihren Ideen durch.

Spitznamen für Babys wie "Mäusezähnchen" oder "Schnullerbacke" sind eine Sache – aber wirklich erstaunlich sind manche Vornamen, die Eltern ernsthaft für ihren Nachwuchs aussuchen. Die Mitarbeiter der Leipziger Namensberatungsstelle – der Instanz in Sachen Vornamen in Deutschland – registrieren jährlich die verrücktesten Vorschläge.

Denn: Der Wunsch mancher Eltern, ihr Kind mit einem außergewöhnlichen Vornamen zu bedenken, ist groß. Ob ein Name erlaubt ist oder nicht, entscheiden die Standesämter individuell. Entscheidend dabei ist, dass der Name eindeutig als Vorname erkennbar sein muss und das Kindswohl dadurch nicht beeinträchtigt sein darf. Nicht zugelassen wurden etwa diese Vornamen:

Diese Vornamen sind nicht erlaubt

Wikileaks

Superman

Waldmeister

eine einzelne Zahl als Vorname

ein einzelner Buchstabe als Vorname

Diese Vornamen sind erlaubt

Aphrodite

Anakin

Buckminster

Fürchtegott

Godsgift

Pepper-Ann

Prinz-Gold

Neymar

Messi

Schnuckelpupine

Soleil

Sunshine

Xantippe

sde
Themen in diesem Artikel

Unsere Empfehlungen

Noch kein Fan?Folge uns jetzt auch
auf Facebook
Fan werden
Brigitte-MOM-Newsletter

MOM-Newsletter

Mit unserem Newsletter erfährst du alles über die neuesten Online-Beiträge und verpasst keine MOM-Ausgabe!