✊🏻Von wegen Männerberuf! Video macht Mädchen Mut ihren Traum zu verfolgen

Ein emotionaler Film zeigt, dass Mädchen die Wahl haben und sich dem Schubladendenken in Sachen Berufswahl nicht unterordnen müssen.

Für kleine Kinder sind Feuerwehrmann, Pilot und Polizist die Vorbilder schlecht hin. Bei Mädchen kommt dann vielleicht noch Prinzessin. Aber das kann man ja eigentlich nicht werden. Es sei denn, man heißt Meghan Markle 😂.

Dass aber einige Drittklässler auch immer noch denken, sie könnten nicht zur Polizei, Feuerwehr oder einer Airline gehen, weil sie Mädchen sind, zeigt dieser Spot. Und sorgt dann für eine logische Überraschung im Klassenzimmer:

7 Namen die Prinzessin bedeuten


Mädchen fehlen weibliche Berufs-Vorbilder

Es sind zwar immer mehr Mädchen die in Männerberufe wollen, aber laut Studien fehlen ihnen dazu die weiblichen Vorbilder. Ein Social-Media-Magazin und eine Airline wollen mit den Geschlechter-Klischees aufräumen und Mädchen und Frauen dazu ermuntern, ihren Traumjob auch zu leben. Und sie zeigen den Kindern im Video, dass es diese Vorbilder gibt! Helvetic Airways soll außerdem die Schweizer Airline mit dem größten Frauenanteil sein. Und auch wenn es sich hier natürlich um ein Werbevideo handelt, ist die starke Botschaft genau richtig!

Weibliche Berufsbezeichnungen sorgen für mehr Identifikation

Und wenn sich dann noch die geschlechtergerechte Sprache durchsetzt, haben wir in Zukunft ganz bestimmt mehr Feuerwehrfrauen, Pilotinnen und Polizistinnen. Denn diese im Tagesspiegel zitierte Studie zeigt, dass Mädchen sich eher in vermeintlich typische Männerberufe trauen, wenn auch die weiblichen Bezeichnungen verwendet werden. Und Mütter und Väter können ihre Kinder einfach immer wieder dazu ermuntern, dass sie alles sein können✊🏻.  

Wer hier schreibt:

Unsere Empfehlungen

Brigitte-MOM-Newsletter

MOM-Newsletter

Mit unserem Newsletter erfährst du alles über die neuesten Online-Beiträge und verpasst keine MOM-Ausgabe!