VG-Wort Pixel

Wasserfarben selber machen So einfach geht's

Wasserfarben selber machen: Zwei Kinder malen
© varuna / Shutterstock
Wasserfarben selber machen, geht ganz leicht und dazu sind sie noch absolut unbedenklich. Hier erfahrt ihr, wie’s geht!

Malen macht Kindern richtig Spaß: Hierbei können die Kleinen ihrer Kreativität freien Lauf lassen. Dazu werden Feinmotorik, Konzentration und die Koordination der Hände gefördert. Bei den Vorbereitungen zum Malen sollte man aber besonders darauf achten, dass die Kinder Farben verwenden, die unbedenklich sind – schließlich können die Farben auch mal woanders als auf dem Papier landen. Wie gut, dass sich Wasserfarben mit wenigen Zutaten ganz einfach selber machen lassen …

Wasserfarben selber machen: Anleitung

Zutaten:

  • Zu gleichen Teilen: Natron, Tafelessig, Speisestärke
  • Lebensmittelfarbe oder alternativ Fruchtpulver oder Farben aus Pflanzenextrakten
  • Utensilien: 
  • Kleine Schüssel zum Anrühren
  • Als Malpalette eignet sich zum Beispiel eine Eiswürfelbehälter-Form, alternativ könnt ihr auch saubere Schraubgläser verwenden
  • Löffel

So geht's:

  1. Zuerst gebt ihr zu gleichen Teilen Natron und Essig (z. B. je 2 Esslöffel) in eine Schüssel und verrührt sie miteinander. Die Masse wird nun etwas sprudeln – wartet ab, bis sich die Reaktion gelegt hat.
  2. Gebt nun einen Teil (z. B. 2 Esslöffel) Speisestärke hinzu und verrührt alles gründlich, damit keinen kleinen Klümpchen mehr vorhanden sind. Fügt noch etwas mehr Speisestärke hinzu, wenn ihr die Paste etwas dicker haben möchtet.
  3. Verteilt nun die Flüssigkeit – je nachdem wie viele unterschiedliche Farben ihr anrühren möchtet – in Eiswürfelbehälter oder in saubere Schraubgläser. Gebt ein paar Spritzer Lebensmittelfarbe oder etwas Fruchtpulver hinzu und verrührt es gründlich mit einem Stäbchen oder Löffelstiel. Tipp: Ihr könnt auch verschiedene Lebensmittelfarben miteinander mischen – so wird's beim Malen noch etwas bunter. 
  4. Lasst die Farben an einem warmen Ort für circa 1 bis 2 Tage trocknen, danach sind die Farben einsatzbereit und können wie gewohnt mit etwas Wasser angerührt und zum Malen auf Papier oder Pappe verwendet werden. Bewahrt die Farben verschlossen auf.

Lesetipp: Hier erfahrt ihr außerdem, wie ihr Kreide selber machen könnt und wie sich Knetseife selber machen lässt.

Ihr möchtet euch mit anderen Eltern über DIY-Projekte mit Kindern austauschen? Dann schaut doch mal in unsere Community!


Mehr zum Thema